Geführte Radtouren in NRW

Ride of Silence


Beschreibung

Ein Tag - eine Uhrzeit - weltweit

In 2018 wird in Köln zum 4. Mal ein „Ride of Silence“ stattfinden. Diese stille Gedenkfahrt an schwer verunfallte oder getötete Radfahrer hat ihren Ursprung in den USA. Nachdem im Jahr 2003 ein Radfahrer in Dallas, Texas im Straßenverkehr tödlich verunglückte, organisierten seine Freunde zur Erinnerung und Mahnung den ersten „Ride of Silence“. Seitdem findet dieser jährlich statt. Zunächst schlossen sich weitere US-Städte an, später weitete sich dies auf Städte weltweit aus. In Deutschland wurde 2015 die erste Gedenkfahrt in Osnabrück organisiert, noch im selben Jahr schlossen sich einige Städte, darunter auch Köln, an.

Dem Anlass und Namen der Tour entsprechend fahren wir schweigend. Üblich ist es, beim Ride of Silence in weißer Kleidung mitzufahren. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele dieser Idee anschließen würden. Die genaue Route wird im Mai 2018 bekanntgegeben.
Da es sich hier um eine Angemeldete Veranstaltung handelt, weist die Polizei darauf hin, dass alle Fahrräder verkehrssicher sein müssen sowie gemäß den Regeln der StVO gefahren wird. Ausnahmen werden entsprechend von der Polizei geregelt.

Der Ride of Silence startet auf dem Ottoplatz vor dem Bahnhof Köln-Deutz/Messe.

Weitere Informationen

Die Mitfahrer werden darum gebeten, in weißer Kleidung teilzunehmen. Wir treffen uns bereits eine halbe Stunde vor der Startzeit, also ab 18:30 Uhr.

Termin

Mi, 16.05.2018, 19:00 Uhr bis
Mi, 16.05.2018, 21:00 Uhr

Treffpunkt

Ottoplatz vor dem Bahnhof Köln-Deutz/Messe

Deutzer Bahnhof  

Ottoplatz 7

50679 Köln - Deutz

Tourenleitung

Carolin Ohlwein

carolin.ohlwein(..at..)adfc-koeln.de

Telefon: 0221 67785525
Stellvertretende Tourenleitung
Heinz Meichsner
Telefon: 0173 7375740

Teilnahmegebühren

Mitglieder: 0.00 €
Nichtmitglieder: 0.00 €

Toureigenschaften

Routenlänge:
20 km
gefahrene Geschwindigkeit:
< 15 km/h
Oberfläche:
Asphalt
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Sonstiges:
Familientauglich

Veranstaltender Verein

Stand: 26.04.2018, 12:40 Uhr

Zurück

© 2018 ADFC NRW e. V.