Aktuelles

NRWelo 2008 auf Bonner Radreisemesse vorgestellt

02.03.08
Kategorie: Presse, Aktuelles

Neue Ausgabe der Radbroschüre "NRWelo" präsentiert 21 attraktive Radrouten

(Köln, 02. März 2008) Der Nordrhein Westfalen Tourismus e.V., die BARMER und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Nordrhein-Westfalen (ADFC NRW) stellten am Sonntag, 2. März 2008, auf der Radreisemesse in Bonn die vierte Ausgabe der beliebten Radbroschüre „NRWelo“ vor. Im neuen Layout präsentiert das Magazin rechtzeitig vor der neuen Radsaison 21 der schönsten Radrouten Nordrhein-Westfalens. Auch Pauschalangebote für einen Kurzurlaub im Fahrradland Nordrhein-Westfalen sowie Informationen zum Radeln mit Satelliten gestützter Navigationstechnik sind in der Broschüre enthalten.

Im vierten Jahr hintereinander können Radfahrer sich mithilfe einer neuen Ausgabe der Radbroschüre NRWelo auf den Weg machen, die schönsten Seiten Nordrhein-Westfalens zu entdecken. Auf 76 Seiten werden sowohl Tagestouren als auch Mehrtagestouren durch die nordrhein-westfälischen Tourismusregionen vorgestellt – teils mit bekannten, teils aber auch mit neuen Wegstrecken. Orientierung erhalten die Leser durch Skizzen zu allen Tourenvorschlägen und mit einer Übersichtskarte. Darüber hinaus finden sich Informationen zur An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und zu Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke. 16 interessante Übernachtungspauschalen ermöglichen zudem eine einfache Planung von Mehrtagestouren. Bei den im Heft genannten Tourismusorganisationen können Radfahrer weitere Insidertipps sowie Kartenmaterial anfordern.

Erstmals ist in der neuen Ausgabe von „NRWelo“ ein Beitrag mit allen wichtigen Informationen zum Global Positioning System (GPS) enthalten. Neben einer kleinen Einführung zum Radfahren „mit himmlischer Hilfe“ sind zahlreiche Links zu Internetportalen zum Thema Outdoor-Naviagtion angegeben. Neu ist auch eine Verlosung im Heft: Leser, die an einer kleinen Umfrage zum Radurlaub in NRW teilnehmen, erhalten vom Nordrhein-Westfalen Tourismus e.V. mit etwas Glück einen von vielen reizvollen Preisen.

Die Geschichte von „NRWelo“ erwies sich bisher als voller Erfolg. Alle drei Ausgaben waren jeweils nach nur wenigen Monaten vergriffen. Die vierte Ausgabe erscheint in einer Auflage von 100.000 Exemplaren. Bei der Realisierung der Radbroschüre hatte der Nordrhein-Westfalen Tourismus e.V. wieder starke Partner an seiner Seite. „Wir freuen uns, dass uns der ADFC und die BARMER erneut als Berater und wichtige Vertriebspartner für eine zielgruppenorientierte Verteilung zur Verfügung stehen“, so Prof. Dr. Ute Dallmeier, Geschäftsführerin des Nordrhein-Westfalen Tourismus e.V. Auch GEObasis.NRW, das ehemalige Landesvermessungsamt, konnte wieder für die kartographische Gestaltung der Radrouten gewonnen werden.

„Mit der neuen Ausgabe wollen wir wieder viele Freizeitradler für einen Ausflug in Nordrhein-Westfalen begeistern. Nicht umsonst sind wir das Fahrradland Nummer eins in Deutschland“, sagt Prof. Dr. Dallmeier weiter. Ein 13.800 Kilometer langes Radverkehrsnetz verbindet alle NRW-Kommunen durch eine flächendeckende Ausschilderung mit einheitlichen Wegweisern neuesten Standards. Zusammen mit den fast 40 ausgeschilderten Themenrouten ergibt sich sogar ein Gesamtnetz von über 23.000 Kilometern Länge.

Bernd Kuß, Landesgeschäftsführer der BARMER NRW betont die Routenvielfalt: „Egal ob Einsteiger oder passionierter Freizeitfahrer, es gibt keine Ausrede mehr, sein Rad im Keller zu lassen. Für jeden ist das passende Angebot dabei. Wir freuen uns, wenn wir mit NRWelo erneut viele Menschen für mehr Bewegung im Sinne unserer Gesundheitsinitiative ‚Deutschland bewegt sich!’ für ein gesünderes, besseres und längeres Leben begeistern können.“

Über die steigende Popularität von Radtouren und ganzen Fahrradurlauben in Nordrhein-Westfalen freut sich auch der ADFC NRW. „Vom Klimaschutz reden alle“, so ADFC Landesgeschäftsführer Ulrich Kalle, „aber die vielen Freizeit- und Urlaubsradler zeigen, dass dieser statt Verzicht zu bedeuten auch noch Spaß machen kann.“ Mit der Zertifizierung von fahrradfreundlichen Gastbetrieben unter der Marke „Bett & Bike“ sorgt der ADFC außerdem dafür, dass auch bei den Unterkünften den Ansprüchen von Fahrradurlaubern Rechnung getragen wird. „Davon profitieren dann auch die Gastbetriebe“, so Kalle weiter, „denn die alljährliche Radreiseanalyse des ADFC zeigt immer wieder, dass Radfahrer überdurchschnittlich viel in der Urlaubsregion ausgeben.“

Interessierte Radfahrer erhalten die neue Ausgabe von NRWelo ab dem 12. März 2008 kostenlos bei den 240 nordrhein-westfälischen Geschäftsstellen der Barmer, den 59 Radstationen in NRW und beim Nordrhein-Westfalen Tourismus e.V. www.nrw-tourismus.de

 

Ansprechpartner für Journalisten: 

Nordrhein-Westfalen Tourismus e.V.

Jens Ofiera, Telefon: 0221/17945-22, ofiera(..at..)nrw-tourismus.de

BARMER Nordrhein-Westfalen

Nordrhein: Tanja Koch, Telefon: 0211/38851-673020, tanja.koch(..at..)barmer.de

Westfalen: Dr. Ursula Bertels, Telefon: 0251/4101-803308, ursula.bertels(..at..)barmer.de

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club, Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. (ADFC NRW)

Ulrich Kalle, Telefon: 0211/68708-22, u.kalle(..at..)adfc-nrw.de


© 2019 ADFC Vest Recklinghausen