Aktuelles

Critical Mass auch in Gladbeck

22.01.20

Start der 1. CM im September


Seit dem Klimademo-Tag im letzten September findet auch in Gladbeck einmal im Monat eine Critical Mass- Tour statt, und zwar an jedem 3. Freitag um 18.00 Uhr ab Willy-Brandt-Platz (vor dem Rathaus). Die erste Tour fand unter der Beteiligung von ungefähr 80 RadlerInnen bei strahlendem Sonnenschein statt, aber auch bei den folgenden Touren waren nach Angabe von TeilnehmerInnen immer 30-40 Radfahrende dabei. Nach Berichten von Teilnehmenden wurde die Oktober-Tour aufgrund von massiven Protesten von aggressiven Autofahrern, die die Radlergruppe in einer 30er Zone trotz Gegenverkehr zu überholen versuchten, von der herbei gerufenen Polizei aufgelöst. Die zuständige Bottroper Polizei tat so, als ob sie einem ihr ganz neuen Phänomen gegenüber stünde, obwohl es auch in Bottrop schon seit längerem CM-Touren gibt. Die Polizei vertrat die Meinung, es handle sich um eine nicht angekündigte Demonstration und lud 2 Vertreter der Grünen vor.

Auch bei der Tour im Dezember gab es nach Teilnehmerangaben Ärger mit der Polizei. Schon beim Start erwarteten die RadlerInnen 2 Polizeiwagen mit Blaulicht und 2 Motorräder. Ein Beamter fragte nach dem Versammlungsleiter und erhielt zur Antwort, dass es diesen nicht gebe. Als dann ein Teilnehmer eine SMS erhielt, in der einige Personen mitteilten, dass sie mit einem verspäteten Zug einige Minuten später kämen und er dann vorschlug, auf sie zu warten, erklärte der Polizist, es müsse wegen des Verdachts zur Beihilfe einer nicht genehmigten Demonstration mit einer Strafanzeige rechnen und nahm seine Personalien auf. Nach 20 Minuten konnte dann die von allen Seiten blaulichtumrandete Tour beginnen. Ein Teilnehmer erhob im Anschluss eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Polizeibeamten.

Bei der Tour im Januar nahmen wieder ca. 40 RadlerInnen teil und auch die Polizei war wieder  mit einem Mannschaftswagen, einem Streifenwagen und zwei Motorrädern vor Ort. Wieder konnte die Tour erst nach einer längeren Diskussion mit der Polizei starten, deren Motorradfahrer die Gruppe, die natürlich auf der Straße fuhr, auch schon einmal auf dem Bürgersteig fahrend „sicherte“. Außerdem war der WDR zu Beginn vor Ort und interviewte Polizei und Teilnehmende. Im Februar wird es weiter gehen.


© 2020 ADFC Vest Recklinghausen