Aktuelles

Bett & Bike Verzeichnis erleichtert Radreiseplanung

18.03.09
Kategorie: Presse, Radreisen
Titelbild Verzeichnis "Bett & Bike 2009"

ADFC präsentiert 4.800 radfreundliche Unterkünfte auf Bonner Radreisemesse

Pünktlich zum Start der Fahrradsaison ist das komplett überarbeitete  Bett & Bike -Verzeichnis, erstmalig mit Fotos der Unterkünfte und ausführlichem Serviceteil, erschienen. Am Sonntag, 22. März 2009, präsentiert der Allgemeiner Deutsche Fahrrad-Club Nordrhein-Westfalen (ADFC NRW) das neue Bett & Bike -Verzeichnis auf der 11. ADFC Bonner Radreisemesse. Das Übernachtungsverzeichnis beinhaltet rund 4.800 Adressen von Gastbetrieben in ganz Deutschland, die sich auf die Bedürfnisse radelnder Gäste eingestellt haben. Darunter sind auch 450 Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und Campingplätze im Fahrradland NRW.

Radreisende haben an Ihre Unterkünfte ganz besondere Ansprüche. Bei der Auswahl der fahrradfreundlichen Gastbetriebe achtet der ADFC darauf, dass jeder Betrieb wichtige Mindestanforderungen einhält: Radfahrer sind hier auch nur für eine Nacht gern gesehen, können ihr Rad sicher unterstellen und für kleine Reparaturen liegt passendes Werkzeug bereit.

Im Übernachtungsverzeichnis 2009 liefert ein umfangreicher Serviceteil hilfreiche Tipps zur Reiseplanung, zur Kombination von Fahrrad und Bahn oder zur Navigation per Karte und GPS. Neben dem Foto der Gastbetriebe stehen in übersichtlicher Form weitere Eckdaten wie Zimmeranzahl, Ortslage, Service für Radtouristen und Preise. Besonders nützlich für Radler sind die angegebenen Entfernungen vom Gastbetrieb zu den umliegenden Radfernwegen. Das weiß auch Bettina Reichards, Marketingleitung des Hotel MutterHaus, einem der neusten Bett & Bike Gastbetriebe in Düsseldorf-Kaiserswerth: „Der Rheinradweg liegt nur ein paar hundert Meter von unserem Hotel entfernt, wir liegen leicht erreichbar an der Strecke“.

 Besucher der Bonner Radreisemesse bekommen das über 500 Seiten starke Bett & Bike Verzeichnis zum Messesonderpreis von 4 Euro,  ADFC Mitglieder sogar nur für 2 Euro (solange der Vorrat reicht). Wer am 22. März (11 Uhr bis 18 Uhr) die Radreisemesse in der Bad Godesberger Stadthalle nicht besuchen kann, erhält Bett & Bike in den ADFC-Geschäftsstellen oder kann es gegen eine Versandkostenpauschale von 10 Euro bestellen (ADFC Mitglieder bezahlen nur 5 Euro) unter: bb-bestellung(..at..)adfc.de oder 0180/500 34 79 (0,14 € aus dem deutschen Festnetz). Alle Bett & Bike -Partnerbetriebe und Tourist-Informationen können das Verzeichnis für ihre Gäste kostengünstig auch in größerer Stückzahl ordern.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:

 www.bettundbike.de und www.adfc-bonn.de

Kontakt: ADFC NRW, Bett & Bike, Kerstin Wiemeyer, Tel.: 0211-68 708-23, E-mail:  bettundbike(..at..)adfc-nrw.de

Unter folgendem Link stehen das Bett & Bike Titelbild sowie weitere Fotos zum Download bereit:
http://www1.adfc.de/Metanavigation/Presse/Pressefotos/Pressefotos-Bett--Bike

(Abdruck im Zusammenhang mit diesem Artikel und mit Quellenangabe ist honorarfrei).

***Hintergrundinformation***

Entstehungsgeschichte

Ins Rollen gebracht hatte das Projekt „Bett & Bike“ Anfang der 90er-Jahre Wolfgang Reiche. Der 61-Jährige fährt leidenschaftlich gerne Fahrrad, macht oft auch Mehrtagestouren mit Übernachtungen. Viel zu häufig hatte er früher in mürrische Gesichter von Pensionsbetreibern schauen müssen, die ihm mitteilten, kein Zimmer sei mehr frei, und seine Suche nach einer Bleibe fortsetzen müssen. Wolfgang Reiche hatte genug: „Es hat mich einfach gewurmt, als Fahrradfahrer immer wieder abgelehnt zu werden.“ Er wollte etwas ändern. Über drei Jahre lang hatte er mit dem ADFC Fachausschuss Tourismus über Kriterien diskutiert, die fahrradfreundliche Betriebe erfüllen sollten. Besonders wichtig war ihnen, dass die Betriebe Radfahrer auch nur für eine Nacht bei sich aufnehmen. Nach und nach sind sieben Kriterien entstanden, von einem ausgewogenen Frühstück über ein Werkzeugset bis hin zum Infomaterial. Reiche hatte auch damit begonnen, die Adressen der Betriebe zu sammeln, die ihn und andere Radfahrer freundlich empfangen hatten. 1995 war schließlich ein bedeutendes Jahr für das Projekt „Rad & Bett“, wie es damals noch hieß. Denn die Null-Nummer des ersten Übernachtungsverzeichnisses mit allen Anschriften und den Kriterien wurde auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin erstmals öffentlich präsentiert. 217 Betriebe waren hier aufgelistet, das Projekt „Bett & Bike“, wie es zwei Jahre später genannt wurde, war geboren. Das Projekt wächst und entwickelt sich weiter: Seit 1997 sind erste ADFC-Landesverbände eingestiegen und beraten die Gastbetriebe vor Ort. Heute können Radfahrer in mehr als 3.000 Orten Deutschlands einen Bett & Bike - Gastgeber finden.

 


© 2020 ADFC Vest Recklinghausen