Aktuelles

Besuch beim EUV

01.08.20
Kategorie: Vest/Recklinghausen, Castrop-Rauxel

ADFC Castrop-Rauxel übergibt die Abstandaufkleber an den EUV.


ADFC informiert sich beim EUV über Assistenzsysteme in Müllfahrzeugen und übergibt Stadtbetrieb Abstandsaufkleber

Sicherheit geht vor. Deshalb setzt der EUV Stadtbetrieb auf Technik zum Schutz von Fahrradfahrern und Fußgängern. Davon überzeugten sich jetzt Vertreter des ADFC Castrop-Rauxel. Sie besuchten das EUV-Betriebsgelände am Westring und informierten sich über Assistenzsysteme in den Müllfahrzeugen des kommunalen Unternehmens. Zudem übergaben sie dem Stadtbetrieb Abstandsaufkleber für den städtischen Fuhrpark. Die Aufkleber machen an den Pkw und Lkw darauf aufmerksam, dass Autofahrer Radfahrende nur mit mindestens 1,5 Metern Sicherheitsabstand überholen dürfen – so wie in der Straßenverkehrsordnung vorgegeben und festgeschrieben.

 

Fahrzeuge mit Abbiegeassistent

Im Fuhrpark des EUV Stadtbetriebs sind aktuell zwei Abfallsammelfahrzeug sowie ein Abrollkipper mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet. Dieser verhindert, dass Radfahrer oder Passanten im toten Winkel des Lkw übersehen werden. Drei weitere Fahrzeuge mit dem Assistenzsystem werden die Flotte des EUV Stadtbetriebs demnächst ergänzen.


© 2020 ADFC Vest Recklinghausen