KOOP-Tour mit dem ADFC Marl zum Hof Holz -13.09.2014-

 

KOOP-Tour mit dem ADFC Marl zum Hof Holz -13.09.2014-

Tourenleiterin: Heidi Czubak stellt uns diesen tollen Bericht zur Verfügung:

P R E M I E R E

Der ADFC Marl und der ADFC Herten wollten die Idee einer gemeinsamen Tour verwirklichen.
Ideengeber war im vergangenen Jahr ein Zufall.

Von der Planung bis zur Durchführung vergingen einige Monate.
Leider hatte in dieser Zeit auch das Sturmtief "Ela" gewütet. 

Gesperrte Parks und Wälder (z.B. Schloss Berge) verlangten nach einer
neuen Streckenführung. Also musste umgeplant werden.
Auch der Treffpunkt, an dem beide Gruppen zusammentreffen sollten, musste verlegt werden.

Einen Radler kann (fast) nichts aufhalten.

Die Hertener kamen mit 10 Personen!!!
Die Marler kamen mit 19 Personen!!!

Gemeinsam fuhren wir weiter zu unserem Ziel -Hof Holz-.

Nach der Rast trennten sich die Gruppen allerdings wieder.

 

Text + Fotos: H. Czubak


Alte Wege neu entdecken - Bauernschaften im Ostvest

Alte Wege neu entdecken -Bauernschaften im Ostvest

Wenn Lothar zu einer Tour aufruft, kommen die Radler von nah und fern um "Alte Wege neu entdecken -Bauernschaften im Ostvest" kennen zu lernen.

Bei besten Wetter entstanden diese zwei Fotos.

Bilder-Download:
Bild 1
Bild 2

Text: KlausD


Grafschafter Fietsentour

Die erste Rast
Schon wieder eine Schutzhütte
Fast die ganze Gruppe
Gute Laune
Schöne Wege
Die rettende Hütte

ADFC erradelt die Grafschaft Bentheim - Radtour über Pfingsten 2014

Am Pfingstsamstag trafen sich 11 Radfahrerinnen und Radfahrer in Bad Bentheim.

Bei schönem Wetter luden sie die Räder von den PKWs ab um die Tour bei wunderschönem Wetter zu beginnen. Die erste Tag führte größtenteils an der holländischen Grenze vorbei. Die Strecken waren wunderschön und vor allem flach. So waren die täglichen ungefähr 60 km kein Problem. Die erste Pause sollte nach 20 km gemacht werden: Passend kam ein entsprechender Rastplatz. Diese wunderschönen Schutzhütten sollten uns auf der ganzen Strecke begleiten.

Am Nachmittag des 1. Tages erreichten wir Neuenhaus, um dort im Hotel am Waldbad auch zu übernachten. Der 2. Tag führte die Gruppe häufig an Kanälen vorbei nach Wietmarchen. Hier übernachteten wir im schönen Hotel Heilemann. Der 3. Tag führte zurück nach Bad Bentheim. Auf dem Weg wurde uns eine Schutzhütte, die gerade im richtigen Moment kam zum „Lebensretter“. Ohne sie wären wir klatsch nass geworden.

Zum Ende der Tour am Pfingstmontag waren sich alle einig, die Tour war schön und es lohnt sich der Grafschaft Bentheim noch einmal zu beradeln.

JürgenB                                                                     Bilder KlausD

 


Anradeln 2014

An der Waldschule.
Zum Telgenbusch.
Vorbei am Hof Feuler.

120 Teilnehmer beim Anradeln der Stadt Herten

Am Sonntag dem 30.03.2014 konnte der Bürgermeister der Stadt Herten 120 Radlerinnen und Radler beim Anradeln begrüßen. Noch nie gab es eine so große Beteiligung.
Acht Tourenleiter des ADFC-Herten und drei TL aus Castrop-Rauxel leiteten die große Anzahl der Fahrradfahrer durchs Grün zu den vier Anlaufstellen.

Vom Besucherzentrum Hoheward aus führte uns die Tour in den Schlosswald. Spannende Infos über die Baumriesen, die dortige Flora und Fauna, den Sinn von Naturschutzgebieten und die Probleme ihres Erhalts durch Pflanzen wie den Knöterich – der zuständige Förster gab einen fachkundigen Einblick in das Naturschutzgebiet im Schlosswald. Danach ging es durch den Schlosspark. Denn der darf mit seiner barocken Anlage bei einer solchen Tour nicht fehlen.

Das nächste Ziel der Gruppe war der Naturerlebnisgarten Paschenberg. Hier bekamen die Radler Informationen zum Weidenbau. Der BUND veranschaulichte außerdem die Bedeutung von Gewässern mit den dort lebenden Tieren und von naturnahen Gärten.

Damit niemand vor lauter Hunger vom Rad fiel, wurde eine Mittagspause am Brunnenhof in der Ried eingelegt. Etwas mehr als eine Stunde konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausruhen, bevor es dann frisch gestärkt weiter zur renaturierten Wiesenbachaue ging. Hier erklärte der NABU den Radlern, welche Bedeutung solch ein natürlicher Lebensraum für Tiere und Pflanzen hat. Der Rückweg führte die Gruppe u. a. durch den Katzenbusch wieder zum Besucherzentrum Hoheward.

Hier haben Sie die Möglichkeit, den Track herunter zuladen: Anradeln-2014.gpx
oder als pdf-Datei: Anradeln-2014.pdf
Bitte rechte Maustaste benutzen, dann „Ziel speichern unter“.

© 2019 ADFC Vest Recklinghausen Herten