Aktuelles aus Mönchengladbach

Rad- und Gehwegparker - ADFC-Aufruf zeigt Wirkung

25.06.17
Kategorie: Mönchengladbach

Die Anzahl der Meldungen zu Rad- und Gehwegparkern steigt. Gemeldete Verstöße werden lückenlos vom Ordnungsamt geahndet.

Vor ca. zwei Monaten haben wir dazu aufgerufen, Rad- und Gehwegparker an das Ordnungsamt zu melden. Hierzu haben wir die kostenlose App „Wegeheld“ vorgestellt und auf unserer Website ein entsprechendes Meldeformular eingerichtet „Parke nicht auf unseren Wegen“.

Wie das Mönchengladbacher Ergebnis des Fahrradklimatest gezeigt hat, gehört das Parken auf Radwegen immer noch zu einem der größten Ärgernisse unter den Radfahrern.

Wir haben zu diesem Thema im April und Mai zwei Abendveranstaltungen angeboten und dabei die Wegeheld-App vorgestellt. Eine der am häufigsten gestellten Fragen war, ob die Meldungen an das Ordnungsamt denn auch tatsächlich bearbeitet werden. Offensichtlich scheint hierbei kein großes Vertrauen in das Ordnungsamt zu existieren, was daran liegen mag, dass der Anzeigende keine Rückmeldung erhält. Hierzu gibt es auch keine Verpflichtung seitens der Verwaltung.



Das Ordnungsamt Mönchengladbach hat u. a. in der Aktuellen Stunde und der Rheinischen Post bestätigt, alle eingehenden Meldungen zu bearbeiten, egal in welcher Form sie eingehen. Wir können bestätigen, dass ein Falschparker nach etwa vier Wochen einen Anhörungsbogen mit Zahlungsaufforderung erhält. In der Regel werden 20 Euro Strafe erhoben (abhängig vom Vorfall). Ordnungsdezernent Matthias Engel unterstrich in seinem Interview nochmals, dass das Melden einer Verkehrsordnungswidrigkeit kein „Verpetzen“ ist und ruft dazu auf, am besten erst gar nicht auf Rad- und Gehwegen zu parken.

Auf der Internetseite www.wegeheld.org kann man sich alle gemeldeten Falschparker anschauen und beispielsweise nach Zeitraum oder Postleitzahl filtern.

Hierüber wird das gesamte Ausmaß deutlich und Falschparker-Schwerpunkte erkennbar, so dass das Ordnungsamt darauf gezielt reagieren kann, z. B. durch verstärkte Kontrollen oder bauliche Maßnahmen.

Alleine im ersten Monat nach unserem Aufruf sind etwa 50 Meldungen über die Wegeheld-App eingegangen. Aktuell wurden nach 2,5 Monaten 153 Meldungen eingereicht.

Wir bleiben weiter an dem Thema dran und werden uns regelmäßig mit dem Ordnungsamt und der Polizei darüber austauschen. 






© 2017 ADFC Stadt Mönchengladbach