Der Baldeneysee ist Essens attraktivstes Naherholungsgebiet
Hoch über dem See trohnt der ehemalige Wohnsitz der Krupp-Dynastie, die Villa Hügel
Auf Einladung der Essener Faltbootfreunde...
...mussten wir Landratten erstmal auf dem trockenen üben,....
um es dann im Wasser doch nur bedingt umzusetzen.
Aber alle kamen trocken an Land zurück und beschlossen: Wir kommen wieder!

Am Sonntag, dem 30. August, machte sich eine bunte Gruppe ADFC´ler auf zum Baldeneysee. Ziel war das Gelände der Essener Faltbootfahrer in Kupferdreh. Der Vorsitzende der Wasserfreunde, Gerhard Noll, hatte im Frühjahr diesen Jahres zufällig in einem Wuppertaler Fahrradladen Hartmut Romanski getroffen und spontan wurde die Idee einer kombinierten Rad -Kanu Tour geboren. Zunächst stand die Umrundung des Sees an, auf dem bei böigem Wind zahlreiche Segler unterwegs waren. Gerade für ungeübte Radfahrer oder Familien mit Kindern ist die Baldeneyseerunde eine ausgesprochen ideale Stecke. Auf den asphaltierten Wegen rund um den See lässt sich übrigens jetzt schon erahnen, was uns nach ihrer Fertigstellung auf der Nordbahntrasse erwartet. Viele RadfahrerInnen, FussgängerInnen und immer wieder Inliner. Aber man sieht auch, dass mit etwas gegenseitigem Verständnis das Miteinander der verschiedenen Fortbewegungsmittel kein Problem ist.

 

Für Kultur- und Geschichtsinteressierte ist ein Besuch der Villa Hügel am Nordufer des Sees sicher sehr zu empfehlen. Unsere Gruppe gönnte sich nur den Blick auf das imposante Gebäude vom anderen Ufer des Sees.

 

Der zweite Teil der Tour begann dann mit der Bereitstellung des Kanu-Fuhrparks. Zunächst gab es die theoretische Einführung durch Gerhard mit den praktischen Trockenübungen in den Kanus auf der Wiese! Dann ging es mit Einer- oder Zweierkanus auf die Ruhr und den See. Wir alle waren völlig Kanuunerfahren und so entstand ein ziemliches Durcheinander, bis alle mehr oder weniger in eine Richtung fahren konnten. Am besten kamen die Jugendlichen mit ihren kurzen und drehfreudigen Kanus zurecht. Die etwas älteren Semester brauchten doch eine gewisse Zeit um den "Dreh" zu finden, aber auf jeden Fall machte es eine Menge Spaß. Alle kamen ohne direkte Wasserberührung wieder am Bootshaus der Faltbootfahrer an.

 

Wir möchten uns hiermit auch noch einmal ganz herzlich bei den "Essener Faltbootfahrern" für die Einladung und das interessante Erlebnis bedanken. Im nächsten Jahr möchten wir diese Rad - Kanu-Tour auf jeden Fall wiederholen. Den genauen Termin wird man dann im Frühjahr dem Bergischen Tourenprogramm bzw. unserer Internetseite entnehmen können.

© 2019 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen