Tourenvorschlag zum selbst Fahren

Rund um Solingen

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (RundUmSolingen1.kml) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay
Download der GPS-Tracks (VarianteSolingenFlach.kml) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay
Download der GPS-Tracks (Pedelec-variante.kml) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Ein Wuppertaler Startpunkt dieser Tour ist der Bayer- Sportpark in Sonnborn. Über den Rutenbecker Weg und den Radweg an der L 74 geht es bis zum Müngstener Brückenpark. Natürlich kann die Runde aber auch an jeder anderen Stelle gestartet werden.

Als verkehrsärmere Alternative, allerdingas auch etwas weiter, bietet sich auch ab Wuppertal die Fahrt über die Solinger Korkenzieher- und Bergbahntrasse an. Hier ist als altenativer Startpunkt der Bahnhof Vohwinkel zu empfehlen.

In Müngsten setzt man mit der Schwebefähre über die Wupper und folgt dem ausgewiesenen Radweg entlang der Wupper über Burg, Glüder und Rüden bis zur Leichlinger Straße. Weiter über die Wipperauer Str. bis zur Eisenbahnstrecke Hagen- Wuppertal - Köln und nach einer kurzen Fahrt auf der B 229 durch Wiescheid in die Ohligser Heide. Weiter geht es Richtung Ittertal und hinauf nach Gräfrath, dann über die Fauna hinab nach Sonnborn. Im Ittertal habe ich die Strecke über schmale Waldwege geführt, die mit dem Fahrrad machbar sind, aber Rücksicht auf Fußgänger erfordern. Durch die Sperrung des Wegs an der Brucher Mühle sind hier allerdings auch schon einige Höhenmeter auf steilen Strecken zu bewältigen. Die Alternativroute über Wald gewinnt die Höhe deutlich moderater. Die Alternative im Ittertal über die Straße hat deutlich mehr Höhenmeter. Sie kann ich vor allem für Bergfahrer oder Pedelecs empfehlen.

Weitere Informationen

Samstags und besonders Sonn- und Feiertags ist der Abschnitt zwischen dem Müngstener Brückenpark und Schloss Burg insbesondere Nachmittags stark von Spaziergängern frequentiert. An der Schwebefähre kann es zu längeren Wartezeiten kommen.

Auch die Korkenziehertrasse ist zu diesen Zeiten voll.

Bei Überfüllung oder bei nicht fahrender Schwebefähre gibt es zwei Möglichkeiten der Umfahrung:

Die offizielle Variante führt auf der dem Brückenpark gegenüberliegenden Wupperseite ab der Einmündung der L 74 auf die B 229 zunächst steil den Berg hinauf und fällt dann nach der Müngstener Brücke wieder zur Wupper ab. hier sind rund 100 Höhenmeter zu bewältigen.

Wenn man im Müngstener Brückenpark auf der Wupperseite bleibt und dem Wanderweg folgt, ist deutlich weniger zusätzlich Höhe zu bewältigen. Allerdings sind einige Treppen zu bewältigen, auf denen das Rad ohne Schiebespuren zu tragen ist. Ob die Strecke für Räder zugelassen ist, wurde nicht überprüft.

Toureigenschaften

Routenlänge:
52 km
Höhenmeter:
650 m auf, 650 m ab.
Richtungsempfehlung:

im Uhrzeigersinn

Zusatzkosten:
1 € Schwebefähre
Oberfläche:
Asphalt
Feld- und Waldwege
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Sonstiges:
Familientauglich
Steigung:
hügelig
Tourart:
Tagestour
Umfeld:
Flussradweg
Industriekultur
Stadt
Wald
Wiesen & Felder
Verkehrsbelastung:
Geringer Autoverkehr

An- und Abreise

Ab Wuppertal:

Den Startpunkt am Rutenbecker Weg erreicht man über den Talachsenradweg. Ebenfalls möglich ist der Start ab dem Bahnhof Wuppertal- Vohwinkel, an dem die Züge der Linien RE 4, RE 13 und RB 48 sowie die S-Bahnen S 8, S 9 und S 68 halten.

Am Bayer- Sportpark am Rutenbecker Weg stehen viele unentgeltliche Parkplätze zur Verfügung

ab Solingen:

Aus dem Solinger Stadtgebiet empfehlen wir den Start in Abwandlung der Route über die Korkenziehertrasse und die Bergbahntrasse bis Müngsten. Die Route führt dann allerdings nicht mehr über so lange Strecken über die Stadtgrenze. Der attraktivere Teil der Wupperstrecke wird aber auch bei dieser Route gefahren.

Mit der Bahn ist der Haltepunkt Solingen Mitte mit der BR 47 erreichbar. Von hier startet man über den Radweg auf der Korkenziehertrasse bis zur Abfahrtmöglichkeit Eckstraße und folgt dann der Beschilderung nach Müngsten.

ab Solingen- Ohligs:

Die Route führt direkt an der S- Bahn Station Solingen-Vogelpark (S 1) vorbei. Auch der Solinger Hauptbahnhof (RE 4, RE 7, RB 47 und RB 48) ist nur etwa 2 km entfernt.

Weitere Einstiegspunkte

Da es sich um eine Rundstrecke handelt, kann auch an jeder anderen Stelle des Kurses eingestiegen werden. Mit einem Start in Ohligs wird der anstrengende Teil der Strecke mit deutlichen Höhenunterschieden zu Beginn der Tour zurückgelegt. Startet man nicht in Wuppertal, kann man ab dem Erreichen der Fauna auf der Lützowstr. nach Süden (in Fahrtrichtung rechts) abbiegen und nach wenigen Metern links in den Flockertsholzer Weg fahren. Hier überquert man nach rasanter Abfahrt die Wupper, und biegt dann nach rechts wieder auf den Radweg an der L 74 ein. Die Gesamtlänge der Tour verkürzt sich damit um etwa 6 km.

Zuständiger Verein

Stand: 16.08.2012, 02:07 Uhr

Zurück

© 2019 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen