Bauzeitliche Verkehrsführung- Fortschreibung

03.12.2009 Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen
07.12.2009 Bezirksvertretung Elberfeld

Vorlage der Verwaltung

 


02.12.2009 Ausschuss für Verkehr

Auszug aus dem Protokoll der Sitzung:TOP 3 Neugestaltung Döppersberg - Konkretisierung bauzeitliche Verkehrsführung – Präsentation - Dazu sind eingeladen die Mitglieder des Ausschusses Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen sowie die der Bezirksvertretungen Elberfeld und Elberfeld-West. Vorlage: VO/0788/09

Herr Weigel begrüßt die Referenten, Frau Reichl (Verwaltung) und Herrn Froning (WSW mobil GmbH). Herr Beig. Meyer führt in die Thematik ein und bringt zum Ausdruck, dass das derzeit größte Stadtentwicklungsprojekt in NRW von enormer Bedeutung für Wuppertal ist. Nachdem seit Ende Juni diesen Jahres der Bewilligungsbescheid des Landes vorliegt, konnten die Planungen so weit voran getrieben werden, dass sie heute präsentiert werden können. Er weist darauf hin, dass sich Änderungen der bauzeitlichen Verkehrsführung aus verschiedenen Gründen ergeben können. Selbstverständlich wird darüber frühzeitig informiert werden, da die Akzeptanz einer solchen Maßnahme auch abhängig von transparentem Verwaltungshandeln ist. Er kündigt im Verlauf der Maßnahme weitere Gespräche mit verschiedenen Institutionen an (IHK, Einzelhandel, Gastronomie, Taxizentrale und sonstiger Interessenverbände), damit Informationen ausgetauscht werden können und ggf. in Planungen einfließen können. Geplant ist in der Bauphase eine Hotline einzurichten.
Herr Weigel (SPD) erläutert zur Vorlage VO/0076/08, die während der Sitzung ausgelegt wurde, dass diese inhaltlich die Basis für die heutige Präsentation ist.
Herr Dittgen (SPD) ergänzt, dass diese vor allen Dingen den neuen Mitgliedern zur Kenntnis gebracht werden sollte. Herr Meyer informiert, dass es sich bei dem Abzug nicht um die komplette Vorlage handelt. Diese und die im Zusammenhang stehenden VO/0074/08 und VO/0075/08 sind einsehbar im Ratsinformationssystem (vorherige Legislaturperiode aufrufen).
Frau Reichl (Verwaltung) stellt anhand der Präsentation „Bauzeitliche Verkehrsführung“ die verschiedenen Bauphasen des Döppersbergs und deren Auswirkungen auf die Verkehre vor. Mit den vorbereitenden Maßnahmen wird 2010 begonnen. Die erste Sperrung ist für 2011 geplant (Dessauer Brücke), mit Umfahrungsmöglichkeiten über den Südstraßenring. In diesem Zusammenhang erachtet es der Ausschuss für sinnvoll, dass in der Zeit der Sperrung der Bahnhofstraße die Tunnelarbeiten am Kiesbergtunnel durchgeführt werden. Die Reisebushaltestelle wird an den neuen Standort Neuenteich verlegt. Der Verkehr der B7 soll in jeder Bauphase zweispurig erhalten bleiben. In weiteren Phasen ist der Zweirichtungsverkehr der Busse in der Straße Wall geplant, gefolgt von der Sperrung des Fußgängertunnels mit Errichtung einer provisorischen Fußgängerbrücke neben der Schwebebahnstation Döppersberg. Die B7 wird in diesem Bereich tiefer gelegt und erreicht die normale Fahrbahnhöhe wieder an der Brücke Brausenwerth. Abschließende Arbeiten sollen in 2017 erledigt werden. Herr Froning, WSW mobil GmbH, geht auf die Linienführung der Busse in den einzeln Bauphasen ein. Als Hauptziel während der Bauzeit nennt er ein gleichbleibendes und merkbares ÖPNV- Angebot mit Anbindung an die Innenstadt für den öffentlichen Personennahverkehr. Die Präsentation wird unter www.doeppersberg.de zeitnah eingestellt werden. Ein Schreiben des ADFC ist als Anlage zu diesem Top ( s. Top 11 Verschiedenes) dem Protokoll beigefügt.
Herr Meyer bietet für betroffene Institutionen Baustellenführungen an und denkt, dass auch im Rahmen des Stadtmarketings der Döppersberg Gegenstand von Stadtführungen sein könnte. Herr Weigel dankt für die Vorträge und bietet den zu Top 3 erschienenen Gästen an, sich in Raum C 282 im Rathaus Neubau von Verwaltungsmitarbeitern detaillierter informieren zu lassen. Die in Raum C 282 ausgestellten Pläne sind bis Ende März 2010 nach Terminabsprache mit Frau Schnell, Tel. 563- 5140 und Frau Dr. Betz , 563-4786 einsehbar.
Die Vorlage wird ohne Beschluss entgegen genommen.

07.12.2009 Bezirksvertretung Elberfeld und Bezirksvertretung Elberfeld-West (gemeinsame Sondersitzung)

Auszug aus dem Protokoll der Sitzung: liegt noch nicht vor
Entgegennahme ohne Beschluss

Bericht der Verwaltung


© 2019 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen