Chance verpasst

In Elberfeld sollte das Interesse an Radverkehrsföderung aufgrund der besonderen Verkehrsbelastung des Stadtzentrums und der topografisch relativ günstigen Situation eigentlich besonders ausgeprägt sein. Immerhin gibt es hier die erste Fahrradstraße Wuppertals. Trotzdem bleibt vieles Stückwerk, gerade der Talachsenradweg hat seine seit Jahren bekannten Mängel unverändert behalten.

Auch rund um die Luisenstraße wäre eine Verbesserung zu erzielen. Die Initiative zur Öffnung der Einbahnstraßen im Luisenviertel ist aber kurz vor der Kommunalwahl in der Bezirksvertretung gescheitert. Aus unserer Sicht ist hier vermutlich aus wahltaktischen Gründen eine vernünftige Maßnahme verhindert worden. Hoffentlich wird außerhalb von Wahlkämpfen eine erneute Initiative erfolgreicher sein.

Die Dokumentation der behandelten Themen ist chronologisch geordnet.

Bau der Nordbahntrasse

Das größte Radverkehrsprojekt in Wuppertal ist der Umbau der Nordbahntrasse zu der zentralen Achse des Nichtmotorisierten Verkehrs. Ihr Bau beschäftigt den Rat der Stadt und mehrere Bezirksvertretungen. Aus diesem Grund wird der politische Prozess auch nicht in den einzelnen Gremien, sondern zentral auf einer eigenen Seite dokumentiert.

Entscheidungen zu Anbindungen und Infrastruktur rund um die Trasse werden dagegen bei den jeweils zuständigen Gremien dokumentiert. Allerdings herrscht hier noch weitgehend Ebbe, die Bezirke sind nach unserer Einschätzung noch in keiner Weise auf das dramatisch veränderte Verkehrsaufkommen nach Inbetriebnahme der Trasse vorbereitet.

zur Seite Nordbahn

© 2019 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen