Fuß- und Radweg Hauptstraße zwischen Amboßstraße und Oberkamper Straße- Sitzung 11.2.2009 und 17.6.2009

Antrag der SPD
Auszug aus dem Protokoll der Sitzung:
TOP 7  Prüfung des Radweges entlang der Hauptstraße auf Mindeststandard gem. StVO Vorlage: VO/0096/09 
Herr Stv. Wagner (SPD) bemängelt, für den Radweg gebe es ein Gebotsschild, dass er benutzt werden muss, obwohl er eigentlich gar nicht nutzbar sei. 
Herr Groß (CDU)  bezeichnet den Antrag als lobenswert. Er befürchte jedoch, die Verwaltung könnte vorschlagen, den Radweg ganz entfallen zu lassen. Vielleicht sollte besser lediglich die Beschilderung entfernt werden.  
Herr Stv. Wagner erläutert, es gebe auch „sonstige Radwege“. Die Beschilderung sei keine Pflicht. 
Beschluss der Bezirksvertretung Cronenberg vom 11.02.2009:
Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob der Radweg entlang der Hauptstraße den Mindeststandard für Radwege laut Straßenverkehrsordnung erfüllt. Das Prüfergebnis soll der Bezirksvertretung vorgetragen, eventuell erforderliche Konsequenzen sollen mit der Bezirksvertretung diskutiert werden. 
Einstimmigkeit            (bei Enthaltung der CDU-Fraktion)

Sitzung am 17.6.2009
Bericht der Verwaltung
Auszug aus dem Protokoll der Sitzung:
TOP 4  Fuß- und Radweg Hauptstraße zwischen Amboßstraße und Oberkamper
Straße Vorlage: VO/0376/09 
Beschluss der Bezirksvertretung Cronenberg vom 17.06.2009:
Es wird empfohlen, wie folgt zu beschließen:
Der getrennte Fuß- und Radweg wird aufgehoben und ein Fußweg mit dem
Zusatz „Radfahrer frei“ eingerichtet. 
Einstimmigkeit


© 2019 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen