Westkotter Straße fahrradfreundlich

Die Radstreifen auf beiden Seiten der Straße sind ausreichend breit und gut zu erkennen. Foto: Rolf Dellenbusch
Wir sind gespannt, ob parkplatzsuchende Autofahrer das auch erkennen. Notfalls müssen noch einige zusätzliche Fahrradsymbole aufgebracht werden. Foto: Klaus Lang
Die Karte zeigt die Ausdehnung der neuen Radstreifen

Im September 2011 erhielt wie geplant die Westkotter Straße einen neun Belag. Inzwischen sind die Straßenmarkierungen aufgebracht worden. Seit einigen Tagen kann man nun das Fahrgefühl auf der ersten fahrradfreundlichen Verbindung in den Norden des Stadtgebiets genießen.

Die Westkotter Straße bietet aus Sicht des ADFC dafür gute Voraussetzungen für Radverkehr. Sie stellt bei moderater Steigung eine leicht zu bewältigende Verbindung von Barmer Innenstadt und Talachse zur Nordbahntrasse (über die Münzstraße), in die Barmer Nordstadt und den Stadtbezirk Wichlinghausen her.

Der ADFC freut sich über die gelungene Ausführung dieser Umbaumaßnahme. Die Stadtverwaltung hat inzwischen übrigens auf Nachfrage bestätigt, dass die Fahrradstreifen auch noch mit dem Radweg- Zeichen ausgeschildert werden.

Nur durch gute Angebote wird der Radverkehrsanteil in unserer Stadt weiter ansteigen. Ein erhöhter Fahrradanteil bewirkt die nachhaltige und mit Abstand kostengünstigste Lösung der Wuppertaler Verkehrsprobleme.

In den kommenden Monaten werden weitere Abschnitte der Nordbahntrasse freigegeben. Gute Verbindungen von dieser Trasse ins umliegende Stadtgebiet benötigen daher auch andere Stadtteile. Die Westkotter Straße eignet sich aus unserer Sicht als Anschauungsobjekt für eine gelungene Umgestaltung.

© 2020 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen