Ein Rad fährt immer irgendwo

In den Oster- und Sommerferien 2017 gibt es zwischen Wuppertal Oberbarmen und Solingen Hauptbahnhof, Düsseldorf Gerresheim (S-Bahn) bzw. Hauptbahnhof (RE) und Velbert- Langenberg (S-Bahn) keinerlei Schienenverkehr auf der Wupperstrecke. Die Planungen für den Schienenersatzverkehr sehen Busse über die A 46 als Ersatz für die Regionalexpresszüge und als Ersatz für die S-Bahn und einzige Anbindung für Vohwinkel von S- Bahnhof zu S- Bahnhof vor. Die Fahrzeiten werden sich dadurch erheblich verlängern.

Wir zeigen auf dieser Karte Vorschläge auf, wie man unter Nutzung des Fahrrads den Busverkehr umgehen kann. Insbesondere für die Regiobahn (S 28) ab Mettmann weisen wir darauf hin, dass die Züge voraussichtlich insbesondere im Berufsverkehr sehr gut ausgelastet sein werden. Die Fahrradmitnahme könnte dann problematisch sein. Da ist es vielleicht besser, das Rad an der Station zurückzulassen.

Die gesamte Strecke nach Düsseldorf sollte man nicht unterschätzen. Hier kommen je nach Wohnort in Wuppertal und Arbeitsplatz in Düsseldorf leicht Gesamtstrecken von 80 km zusammen. Das ist nur etwas für geübte Radler. Natürlich lassen sich Reichweite und Geschwindigkeit durch die Nutzung von Pedelecs deutlich erhöhen.

Die Verbindung nach Solingen Hauptbahnhof und Mettmann Stadtwald ist aber auch von weniger Geübten gut zu bewältigen. Und durch das direkte ansteuern des Zieles  von der eigenen Wohnung aus kann ist es evtl. auch schneller als die Nutzung des Ersatzverkehrs ab den Bahnhöfen.

Von der Nordbahntrasse nach Düsseldorf zum Südpark

Nordbahntrasse- Düsseldorf Südpark

Die beschriebene Strecke führt ab dem Park - Ride Platz in Wuppertal- Vohwinkel bis zum Südpark nach Düsseldorf. Von den 24 km fahren sie nur etwa drei Kilometern auf auch von nennenswertem Autoverkehr genutzten Straßen. Der größte Teil der Strecke führt über Wirtschafts- und Waldwege etwa parallel zur A 46. Bis mitten in Düsseldorf gibt es nur 5 Ampeln.

Die Strecke ist etwa zu zwei Dritteln asphaltiert, ein Drittel führt über wassergebundene Wege in gutem Zustand.

 

Über diesen QR- Code können sie sich den Track auf ihr Smartphone laden.

In Düsseldorf empfehlen wir die Orientierung anhand der Beschilderung des Radnetzes NRW (rot-weiße Beschilderung).

Nach Mettmann Stadtwald

Nordbahntrasse -Mettmann Stadtwald (S 28)

Kurze Verbindung (8 km) mit geringen Höhenunterschieden zwischen Nordbahntrasse und der Endstation der S 28, die auch in den Oster- und Sommerferien 2017 verkehrt.

Die Strecke führt ohne Radweg zwei Kilometer über die stark auch von LKW befahrene B 7. Auf der Verbindung vom Siegersbusch zum Schlehenweg gibt es ein kurzes sehr schmales Stück, besonders auf einer Brücke neben der Trasse der S 9. Hier sollte man ggf. das Rad schieben.

 

Über diesen QR- Code können sie sich den Track einfach auf ihr Smartphone laden.

Von der Nordbahntrasse zum Solinger Hauptbahnhof

Nordbahntrasse (Vohwinkel Bahnhof) - Solingen Hauptbahnhof (Ohligs)

Die Verbindung von der Nordbahntrasse zum Solinger Hauptbahnhof ist vor allem für die Bahnfahrt in Richtung Köln interessant, da in Solingen RE 7 und RB 48 Richtung Köln enden. Es gibt aber auch eine S-Bahn Anbindung in Richtung Hilden und Düsseldorf.

Die Entfernung von Vohwinkel nach Ohligs ist mit gut 12 km kürzer, als man vermuten würde. Mit etwa 80 Höhenmetern in Richtung Ohligs und 130 in Richtung Wuppertal ist sie auch für weniger geübte Radler gut zu bewältigen.

Die Strecke ist überwiegend asphaltiert, einige Teilstücke verlaufen auf einer guten wassergebundenen Strecke. Nur kurze Stücke verlaufen entlang einer stark befahrenen Straße. Der Rast ist ein Bahntrassenradweg, Wirtschaftswege und schwach befahrene Straßen in Haan.

Über den QR- Code können sie sich den Track auf ihr Smartphone laden.

Wie inzwischen bekannt wurde, wird auch der Bahnübergang Wilzhaus in Solingen für einige Wochen gesperrt. Allerdings sollen Radfahrer nur für zwei Mal einen Tag nicht hinüberkommen - vom 02.08. 04:00 Uhr bis 03.08. 20:00 Uhr und vom 06.08. 16:00 Uhr bis 07.08. 12:00 Uhr. Nur KFZ sind längerfristig von der Maßnahme betroffen. Es gibt als Ausweichmöglichkeit jeweils die Fortsetzung der Fahrt auf der gleichen Seite der Bahn. Damit sind allerdings deutlich größere Höhenunterschiede verbunden.

© 2017 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen