Dienstwagen ade, Dienstfahrrad olè

Eine ganz aktuelle Entscheidung der bundesdeutschen Finanzbehörden stellt das Fahrrad dem Dienstwagen gleich. Nach langen Jahren der Diskussion ist es nun vollbracht und Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern endlich auch alternativ ein Dienstfahrrad/Pedelec anbieten. Damit werden auch die schon bestehenden Leasingangebote im Zweiradbereich für den Arbeitgeber aber vor allem für den Arbeitnehmer steuerlich hochinteressant. Je nach Gehalts-und Familienstruktur kann eine Ersparnis von 25 – bis über 40% für den Beschäftigten dabei herausspringen.

Roland Huhn vom ADFC begrüßt die neue Regelung: "Das ist praktikabel und einfach, die volle Versteuerung war ungerecht". Er erwartet nun, dass Diensträder gesellschaftsfähig werden. "Ein Unternehmen, das keine Rechtssicherheit hat, verzichtet im Zweifelsfall auf Dienstfahrräder", das sei nun vorbei.

Ein sehr ausführlicher Artikel zu diesem Thema steht in der Süddeutschen Zeitung vom 4.12.2012       Kurz-URL.:  sz.de/1.1540716

Auf den Seiten von www.jobrad.org/kalkulator  kann jeder seine persönliche Rechnung aufmachen.

© 2017 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen