Paten für Radverkehrs-Training mit Flüchtlingen gesucht

10.03.16

Der Straßenverkehr in Deutschland unterscheidet sich gewaltig von den Verkehrsverhältnissen in den Herkunftsländern. Um einen sicheren Einstieg in die Fahrrad-Mobilität zu ermöglichen, unterstützen wir den Start auf dem Rad

14 Interessierte haben sich mittlerweile beim ADFC Wuppertal gemeldet. Jede/r von ihnen soll eine Person als Pate oder Patin bekommen, um gemeinsam das Radfahren im Verkehr einzuüben. 

In ihrem Sprachkurs lernen die TeilnehmerInnen mit Hilfe der Flyer vom ADFC die Verkehrsregeln kennen. Mitte März erhalten oder reparieren sie bei den Mirker Schrauba "ihr" Fahrrad. 

Bei einem Kennenlern-Treffen am Samstag, 09.04.2016 um 15.00 Uhr im Cafe Hutmacher des Mirker Bahnhofs wird dann jeder Teilnehmer auf seinem Stadtplan die Routen markieren, die sie am häufigsten nutzen- den Weg zum Sprachkurs, zum Einkaufen, zur Ausländerbehörde, zu Freunden, zum Arzt usw. Durch einen Film mit einem Flüchtling aus Solingen werden die Probleme im Alltagsverkehr deutlich gemacht. Die anwesende Wuppertaler Polizei wird auf die Gefahrenpunkte in Wuppertal aufmerksam machen.  

Damit jeder Interessierte individuelle Hilfe und Beratung bekommen kann, werden noch ehrenamtliche Paten gesucht, die sich einmal wöchentlich bis zu zwei Stunden lang engagieren. Das Training soll nach spätestens einem Monat abgeschlossen sein. Die Routen und die Termine werden zwischen Flüchtling und Pate gemeinsam festgelegt und sind vor dem Training bekannt. Für Absprachen werden die Kontaktdaten ausgetauscht.

Wer den ADFC bei dieser Aufgabe unterstützen möchte meldet sich bitte bei:

Reinhold Weber, Tel. 0160-92103894
Email:  weber.reinh(..at..)t-online.de


© 2020 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen