ADFC Wuppertal auf Bundesversammlung geehrt

07.11.11

Nur ADFC Dresden wuchs im letzten Jahr schneller

Bei der Bundesversammlung des ADFC Anfang November wurden die drei Kreisverbände über 500 Mitgliedern mit dem höchsten Zuwachs ausgezeichnet. Einsame Spitze sind die Dresdener, die es in 2011 auf stolze 19 % Steigerung brachten und die auch im letzten Jahr schon mit 21 % eine unangefochtene Spitzenposition einnahmen. Wir gratulieren herzlich zu der offensichtlich lokal geschätzten Arbeit.

Aber auch auf unser kontinuierliches Wachstum sind wir stolz. Hatten wir bis zum letzten Jahr noch nicht die geforderten 500 Mitgliedern. ist diese Grenze inzwischen deutlich überschritten. Mit 9 % Wachstum haben wir den zweiten Platz erreicht. Wir freuen uns über das Vertrauen der Fahrradbegeisterten in unserer Stadt.

Der ADFC Wuppertal wird sich auch weiterhin dafür einsetzen, dass Fahrradverkehr in unserer Stadt endlich gleichberechtigt wird. Wir stehen für eine nachhaltige und menschengerechte Verkehrspolitik und engagieren uns

  • konsequent für den Umweltverbund
  • für sichere und gut befahrbare Radverkehrsnetze in allen Stadtteilen und dem Umland
  • für ein besseres Angebot bei der kombinierten Nutzung von Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln und der Fahrradmitnahme im Zug
  • für eine Vernetzung und bessere Anbindung der regionalen Bahntrassen
  • für die Schaffung geeigneter und geschützter Abstellanlagen

Darüber hinaus arbeitet der ADFC überregional an weiteren wichtigen Projekten. Der nationale Radverkehrsplan soll neu aufgelegt werden und benötigt eine fachkundige Begleitung. Verbraucherschutz bei Radverkehrsthemen, Aufklärungsarbeit zu technischen und politischen Entwicklungen, zum Beispiel aktuell zum Thema Helmpflicht, Fahrradmitnahme im Fernverkehr der Bahn oder die Schaffung eines bundesweiten Radwandernetzes sind nur einige Beispiele.

Daneben gibt es natürlich auch einige handfeste Vorteile wie die regelmäßig erscheinende Mitgliederzeitung "Radwelt", eine Rechtsschutzversicherung bei Rechtsstreitigkeiten als Radfahrer oder Fußgänger, Freikilometer im Tourenportal oder individuelle Beratung.

Besonders wichtig ist für viele aber auch das umfangreiche Tourenangebot. Da die Arbeit des ADFC vor Ort ausschließlich ehrenamtlich geleistet wird lassen sich die Aufwendungen nur durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanzieren.

Daher freuen wir uns auch weiterhin über neue Mitstreiter. Gerne würden wir unseren guten Platz in der Statistik auch 2012 verteidigen. Dabei freuen wir uns über Ihre Unterstützung. Beitreten können Sie ganz einfach online. Sollten sie nicht im Wuppertaler Stadtgebiet wohnen, wollen aber dem ADFC Wuppertal angehören, vermerken Sie dies bitte auf dem Beitrittsformular.


    © 2020 ADFC ADFC Wuppertal/Solingen