Rosen und Brombeeren am Wegesrand

Gefährliche Brombeerdornen in Augenhöhe

Ein dicht umwachsener Weg spendet Schatten, verhindert das schnelle Abtrocknen nach Regen und kann schmerzhaft sein. Wegen der Gefahren durch meterlange Brombeerranken hat der Arbeitskreis Verkehr der Agenda 21 in Moers am 8. Dezember 2008 beantragt, einen mindestens 2 m breiten Streifen links und rechts von Fuß- und Radwegen dornenfrei zu roden.

 

 

 

 

 

 

 

Nachhaltige Pflegemaßnahmen

Im Laufe des Jahres 2009 wurde an vielen Stellen des Grafschafter Rad- und Wanderweges der Bewuchs von dornenbewehrten Sträuchern fahrradfreundlich zurückgeschnitten.

Dez 2008

Natur auf dem Fuß- / Radweg

Gepflasterte und plattierte Wege eignen sich hervorragend für die automatische Begrünung von Wegen:
Parsickstraße / Venloer Straße
August 2009

© 2020 ADFC Kreisverband Wesel e. V. Moers/Neukirchen-Vluyn