Radtour des Grauens

Auch wenn die Stadt Moers Mitglied "der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Städte" ist ergeben sich für Radfahrer bei ihrer Fahrt durch die Stadt an vielen Stellen noch erhebliche Probleme. Bei einer ca. 2- stündigen "Radtour des Grauens" am 9.10. sind Mitglieder der ADFC-Ortsgruppe Moers/Neukirchen-Vluyn u.a zusammen mit Teilnehmern eines überparteilichen Bündnisses (u.a. BUND, Bollwerk und Arbeitskreis MO:VE) 8 dieser Problemstellen in der Moerser Innenstadt angefahren. Dort haben dann Vertreter der verschiedenen Organisationen gesprochen. Zu den auffälligsten Hot-spots gehörten der Hauptbahnhof, der Bereich Filder Straße, das Zoff, die Bismarck-Str. in Meerbeck sowie die Kreuzung an der Trotzburg. Hier zeigte sich, dass wir in Moers von einer wirklichen Verkehrswende doch noch ein Stück entfernt sind und unsere Forderung "Mehr Platz fürs Rad" durchaus berechtigt ist. 

Sie sind herzlich eingeladen, mit uns den Niederrhein zu entdecken.

  • Bei unseren Touren sind wir gemütlich unterwegs, ausreichend Pausen und die Möglichkeiten zur Einkehr oder Selbstverpflegung sind uns wichtig. Unser Fahrtempo liegt zwischen 15 und 17 km/h. Für uns alle gilt natürlich die StVO.
  • Treffpunkt für die Touren aus Moers ist der Parkplatz am Dienstleistungszentrum Moers, Mühlenstraße 9 – 11, die Touren in Neukirchen-Vluyn beginnen am Rathaus in Neukirchen.
  • Touren von Horst Rayen starten auch 45 min vorher in DU-Homberg, am Marktbrunnen.
  • Wenn Sie Fragen haben können Sie uns anrufen oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen: ADFC-Moers [.at.] gmx.de

Ihr ADFC – Team

 

Mehr zu den einzelnen Touren unter dem Stichwort: Termine oder in der landesweiten Datenbank unter Touren

.. aus NRW

Mönchengladbach in die AGFS NRW aufgenommen

11.11.20

Die Stadt Mönchengladbach ist 92. Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fußgänger-und...

© 2020 ADFC Kreisverband Wesel e. V. Moers/Neukirchen-Vluyn