Plattfuß? Kein Problem!

Wer während einer Radtour einen Plattfuß an seinem Fahrrad hat, sollte sich davon den Spaß nicht verderben lassen. „Ein versierter Tourenradler flickt den platten Schlauch in der gleichen Zeit, in der ein gutes Bier gezapft ist“. Diese Weisheit sollte nicht das Maß aller Dinge sein. Häufig – besonders bei Fahrrädern mit Kettenschaltung – ist es sinnvoll, den defekten Schlauch einfach auszutauschen. Zu Hause kann man sich dann in aller Ruhe dem Löchlein im Schlauch widmen. Bei manch einem aufwendig montierten Kettenkasten an einem Hollandrad ist es sinnvoller, das Rad montiert zu lassen und am „lebenden Objekt“ den Flicken auf den Schlauch zu bringen. Für welche Methode man sich auch immer entscheidet: Den Grund allen Übels – meist eine Glasscherbe oder ein Nagel – sollte man nicht vergessen zu entfernen, sonst geht das gleiche Spiel nach wenigen Metern wieder von vorne los.

© 2019 ADFC Kreisverband Wesel e. V. OG Hamminkeln e. V.