Mit Theo radeln heißt, nicht nass zu werden

29.06.17
Kategorie: Lünen, Radtouren

Burg Vischering - beliebtes Ausflugsziel in Lüdinghausen


ADFC Lünen fährt durch die Seppenrader Schweiz nach Lüdinghausen

Trotz unbeständigen Wetters fanden sich am Sonntag (26.6.17) 13 Radlerinnen und Radler am Willy-Brandt-Platz ein, um an einer gut 60 Kilometer langen nach Lüdinghausen teilzunehmen.Kaum hatte die Gruppe das erste Etappenziel Olfen erreicht, wo sich sogar zaghaft die Sonne zeigte und das Eis oder der Kaffee um so besser schmeckte.

Dort reichte es für eine einstündige Mittagspause, die vielfältig genutzt wurde und vor allem den ersten Schauer geschützt und trocken an uns vorüber ziehen ließ. Schließlich heißt mit Theo radeln, nicht nass zu werden und und bei gutem Wetter unterwegs zu sein.

Über Selm und Bork ging es zügig zurück nach Lünen. Dabei erhöhte sich die Luftfeuchtigkeit ein wenig, was der guten Laune aber keinen Abbruch tat. Erfreulich, dass der Weg entlang der Stever und die Alte Nordkirchener Straße frisch asphaltiert waren, was den Fahrspaß deutlich erhöht.So endete die Tour (Durchschnittsgeschwindigkeit 16,5 km/h)  gegen 16 Uhr auf dem Marktplatz.

Theo Freihold

© 2017 ADFC Kreisverband Unna e. V. ADFC Lünen