Berlin und Brandenburg waren eine Radreise wert

03.10.17
Kategorie: Lünen, Radtouren

Tourgruppe am Hotel in Lübben


Tolle Eindrücke von Mehrtagestour des ADFC Lünen

Anfang September war es wieder soweit: Das Abenteuer Brandenburg-Rundfahrt hatte im Vorjahr vielen Radelnden so gut gefallen, dass diese Reise – mit Abwandlungen – noch einmal wiederholt wurde.
 
Am 4. September starteten wir zu siebt früh am Morgen vom Dortmunder Hauptbahnhof aus. In Spandau angekommen ging's mit dem Rad quer durch Berlin: Olympiastadion, Schloss Charlottenburg, die Siegessäule und der Reichstag waren einige Stationen. Weiter ging's über Köpenick zum Großen Müggelsee. Die nächsten Orte auf unserer Reise waren Erkner, Wendisch Rietz, Beeskow. Im Zentrum des Spreewaldes gab es eine romantische Kahnfahrt in Lübbenau und natürlich auch leckere Schmalzbrote und Gurkenradler in Burg. Durch das Biosphärenreservat Spreewald und über den Niederlausitzer Landrücken führten Spree- und Gurkenradweg über Cottbus – mit dem schönen Branitzer Park des Fürsten von Pückler - zur Sängerstadt  Finsterwalde. Auf dieser Strecke hatte die Gruppe mehrmals mit den langgezogenen Steigungen des Moränengebietes zu kämpfen – Brandenburg ist keineswegs überall flach. 
Weiter führte die Strecke durch großflächige Kiefernwälder und Heidegebiete über Dahme/Mark und Königs Wusterhausen über Teile des Südlichen Mauerweges bis zur Landeshauptstadt Potsdam, unserem letzten Etappenziel. Hier war einen ganzen Tag lang Gelegenheit, viele der  Sehenswürdigkeiten der UNESCO-Welterbe-Stadt zu besichtigen. Mit dem Fahrrad war es möglich, viele der Schlösser, Kirchen, Denkmäler zu erreichen, u.a. den Park des Schloss Babelsberg, das Holländische Viertel, die Russische Kolonie, Schloss Sanssouci und einen Teil des Mauerweges mit der Glienicker Brücke.
Am letzten Tag – leider bei Regen und Sturm – ging es über den Havelradweg und mit einer Fähre über den Wannsee Richtung Spandau. Im Sonnenschein konnte die Tour bei Kaffee und Torte angemessen beendet werden.
 
Die 10tägige (pannenfreie!) Radreise über gut 600 km auf überwiegend sehr guten Radwegen bot den Teilnehmenden viele schöne Eindrücke über die Landschaft und Sehenswürdigkeiten Brandenburgs. Teamgeist und Disziplin der Radelnden waren wieder vorbildlich. Und alle waren sich einig: Bei der nächsten Tour kommen wir gerne wieder mit.

Burglind Schulte

© 2018 ADFC Kreisverband Unna e. V. ADFC Lünen