Bahnlinien und Bergbau

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (BahnlinieBergbau.gpx) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Auf die durch Flaggen auf der Karte gekennzeichneten Punkte wird im folgenden Text noch eingegangen. Beim Anklicken einer Flagge erfolgt ein Kurzhinweis mit der dazugehörigen Nummer.

Tourstart ist am Bahnhof Unna. Am Kreishaus vorbei radeln wir durch den Kurpark des früheren Bades Königsborn zum dortigen Bahnhof. Hier endet heute die Bahnline Dortmund-Unna-Welver.

Die ehemalige Bahntrasse (Flagge 1) wird bald erreicht. Wir folgen ihr - mit kurzer, bautechnischer Unterbrechung (es wurden Brücken abgebrochen) - bis zum östlichsten Punkt unserer Tour. Bitte lassen Sie am Steilstück zum Ende des ersten Teilstücks (Flagge 2) besondere Vorsicht walten!! Durch Feld, Wald und Flur kommt bald der Bahnhof Lenningsen (Flagge 3) in Sicht. Lokale Berühmheit erlangte er durch die hiesige Übernachtung der englischen Königin Elizabeth II. in ihrem Sonderzug während ihres Staatsbesuches im Mai 1965. Heute beherbergt das schön restaurierte Gebäude einen Kindergarten. Nach dem Verlassen der Bahntrasse ist es nicht mehr weit bis Flierich. Im NRW-Goldorf von 1993 lockt nicht nur der wunderschöne Kirchplatz (Flagge 4) mit seinem Fachwerkensemble, sondern direkt daneben das ehemalige Backhaus. Die Hälfte der Tour ist geschafft, Gaststätte und Biergarten locken zur Pause. Auf dem weiteren Weg wandeln wir auf den Spuren des Bergbaus. Kurz hinter Flierich liegt ein Wetterschacht (Flagge 5, Hinweistafeln zur Bedeutung) der ehemaligen Schachtanlage Köingsborn 3/4. Königsborn deshalb, weil von dort ursprünglich die Bergwerke betrieben wurden. Etwas hügelig geht es weiter in Richtung Bönen. Während der Fahrt genießen wir die herrliche Aussicht (Flagge 6) über die Landschaft bis zum Haarstrang. Bald haben wir den markanten Förderturm (Flagge 7) des zuvor genannten Bergwerk als Wegweiser vor uns. Der Turm ist hervorragend restauriert - auch innen - und kann besichtigt werden (Auskunft im Internet unter "Förderturm Bönen"). Aus ca. 60 Metern Höhe bietet sich ein fantastischer Rundblick. Auf der ehemaligen Zechenbahntrasse (Flagge 8) nähern wir uns langsam, aber sicher unserem Ausgangspunkt Unna. Vorher queren wir noch das Gelände der ehemaligen Zeche - heute Industriepark - Königsborn 2/5 (Flagge 9).

Weitere Informationen

Zwischen Flierich und Bönen befinden sich auch  einige hügelige Streckenabschnitte. Sie sind aber kurz, außerdem ist es keine Schande, das Fahrrad auch einmal zu schieben.

Toureigenschaften

Routenlänge:
30 km
Oberfläche:
Asphalt
Schotter / Unbefestigt
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Sonstiges:
Anhängertauglich
Familientauglich
Tandem geeignet
Umfeld:
Industriekultur
Stadt
Wiesen & Felder
Verkehrsbelastung:
Geringer Autoverkehr
Zielgruppe:
Kulturtour
Familien

Ansprechpartner

Zuständiger Verein

Stand: 19.04.2014, 23:13 Uhr

Zurück

© 2020 ADFC Kreisverband Unna e. V. ADFC Unna