Fahrradfreundliche Ampeln - helfen sie mit!

Manchmal sind es gerade die kleinen Dinge, die das Leben erleichtern. So dachte die Ortsgruppe des ADFC Unna und sponsorte der Stadt zehn Ampelgriffe. An der Wartehilfe können sich die Radfahrer, während sie auf Grün warten, festhalten, ohne vom Rad steigen zu müssen. Vom Nutzen können sich die Radfreunde jetzt schon überzeugen. An der Kreuzung Massener Straße / Feldstraße sind zwei einsame Griffe seit der ADFC-Velometer-Aktion aus dem Jahr 2004 vorhanden. Nun sollen im Einverständnis mit der Stadt Unna weitere Ampeln mit den Griffen ausgestattet werden. Hierzu bittet der ADFC die Bevölkerung, ihre Wunschampeln zu nennen.

Verbesserungvorschläge gesucht

"Gerade das Absteigen an Ampeln oder das Ausbalancieren auf den Fußspitzen ist oft unbequem," so die ADFC-Sprecherin Gaby Jöhnk. Es ist daher naheliegend, eine Halte- und Starthilfe anzubringen, die den Radlern ermöglicht, sich mühelos abzustützen und bei Grün sofort durchzustarten. "Manche Ampeln sind lediglich für den Autoverkehr optimal geschaltet. Oft steht man in Unna an Ampeln, die nicht automatisch für den Radverkehr grün geben, sodass die Radfahrer unnötig warten müssen," ärgert sich Werner Wülfing vom Radclub. Um die Ampeln in Richtung Fahrradfreundlichkeit zu optimieren, bittet der ADFC die Bevölkerung um Mitarbeit.

Sponsoren gesucht

Der ADFC sucht Sponsoren, die einen Ampelgriff für "ihre" Ampel kaufen wollen. Die Kosten belaufen sich auf ca. 45 €.
Wer also durch Anregungen, Kritik oder durch Sponsoring Unna ein kleines Stück fahrradfreundlicher gestalten möchte kann sich über unser Kontaktformular oder telefonisch bei Werner Wülfing unter 02303 12981 an den ADFC wenden.  Die Ampelgriff-Sponsoren werden auf der Homepage des ADFC verewigt.


© 2019 ADFC Kreisverband Unna e. V. ADFC Unna