Tourenvorschläge

Zum Römermuseum nach Haltern

Große Karte

Download der Tourendaten

Download der GPS-Tracks (ZumRoemermuseumNachHaltern.kml) als GPX, KML (GoogleEarth), Overlay


Beschreibung

Die Tour startet am Bahnhof in Bork; dieser ist mit der Bahn gut zu erreichen und verfügt auch über genügend KFZ-Parkplätze. Es geht nach Norden immer an der bahn entlang Richtung Selm auf der "Alten Zechenbahn". Über diese wurden Anfang des 20. jahrhunderts die Kohlen der Selmer Zeche Hermann zum Borker Bahnhof auf einer normalspurigen Anschlussbahn abtransportiert. An der Kreuzung Am Kreuzkamp links abbigen; am Beifanger Weg ebenfalls links abbiegen und diesem bis zum Beifanger Bahnhof folgen. Den Sandforter Weg überqueren und entlang der Bahnstrecke dem Wirtschaftweg folgen. Dieser mündet in den Grünen Weg. Am Selmer Bach links abbiegen und auf dem Fuß-/Radweg bis zur Römerstraße fahren. Dort links und sofort wieder rechts auf den neuen Radweg entlang des Selmer Bachs abbiege. Dieser führt bis zur Olfener Straße. Diese wird überquert (Vorsicht: Autoverkehr) und weiter gehts auf dem radweg Richtung Ternscher See. Am Strandweg rechts abbiegen und bis zum Parkplatz fahren. Dort links in den unbefestigten Weg abbiegen. Nach überqueren der Stever am Kanal links halten und diesen im Verlauf des Weges unterqueren. Am Benthof links abbiegen und dem Verlauf der Straße folgen bis zur Lüdinghauser Straße. Vorsicht beim Überqueren! Weiter der Straße folgen; die Birkenallee überqueren und nach 200 m links abbiegen. An der Steverstraße rechts und gleich wieder links abbiegen. Nach 600 m links abbiegen und die Stever überqueren. Hier an dem Aussichtspunkt hat man einen schönen Ausblick auf die Stever-Auen und die Möglichkeit Rast zu machen. Weiter gehts auf der Straße Kökelsum zur Füchtelner Mühle. Hier ist eine Einkehr möglich. Die Kökelsumer Straße wird überquert und links Richtung Olfen gefolgt. Nach 200 m rechts in den Wald abbiegen. Auf dem "Alten Postweg" geht es durch den Wald bis nach Hullern. Der Ort wird durchquert und am Ortsende auf dem Radweg parallel zur Hullerner Straße gefahren. Am Hinweisschild zur Gastronomie rechts in die Straße An der Stever abbiegen. Sie mündet hinter der Stever in den Weg Im Greinenkamp. Den Stockwieser Damm überqueren und rechts abbiegen. Nun geht es auf dem Carl-Homann-Weg immer am Seeufer entlang. Dieser führt aus dem wald heraus bis zur Strandallee. Links abbiegen "ZU den Mühlen" und an der Bahnstrecke entlang (einmal unterqueren) bis zur Sixtusstraße. Dieser folgen bis zur Hullerner Straße; dort rechts abbiegen und auf der Lippestraße ins Zentrum fahren. Hier laden Cafes und Eisdielen zur Rast ein. Weiter auf der Rekumer Straße und an der Muttergottesstiege links abbiegen. Diese mündet auf die Weseler Straße, auf deren Radweg nach ca. 2 km das Römermuseum erreicht wird. Für den Besuch des Museums sollte eine Stunde Zeit eingeplant werden; eine Führung ist möglich.

Zurück geht es weiter auf der Weseler Straße, um an der nächsten Ampel diese zu überqueren. Geradeaus der Burbrockstraße folgen bis zur Conzeallee; hier links abbigen und bis zur Philippistraße fahren. Rechts abbiegen und an der Annabergstraße links abbiegen. Am Bahnhof vorbei und an der Unterführung rechts halten. Auf der anderen Seite der Bahngleise geht es auf der Recklinghäuser Straße über den Kanal. Wir befinden uns jetzt auf der Römer-Lippe-Route. An der marler Straße scharf rechts fahren und bis zum Kanaluferweg fahren. Diesem folgen und an der nächsten Brücke überqueren. Weiter am Kanal in östlicher Richtung bis zur Recklinghäuser Straße.Dort links abbiegen und nach Ahsen fahren. Der Ort wird durchquert und es geht weiter auf der Eversumer Straße. Der Ausschilderung "Römer-Lippe-Route" folgen und in den Wald abbiegen. Am "Krähenbusch" rechts halten und der Straße bis zur Dattelner Straße folgen. Dort liegt ein Hofladen, der selbst erzeugte Produkte anbietet. Die Dattelner Straße wird überquert; geradeaus geht es zur Lohburg, einer Ausflugsgaststätte. Kurz vor der Gaststätte biegt die Route links ab. In Sülsen wird die alte Fahrt des Dortmund-Ems-Kanals überquert und es geht auf Wirtschaftswegen bis zum Olfener Landweg. Dort rechts abbiegen und auf dem Radweg nach Vinnum fahren. Achtung: die Kanalbrücke ist sehr schmal; bitte auf den Autoverkehr Rücksicht nehmen. Am Kreisverkehr in Vinnum sofort die erste Ausfahrt rechts nehmen und den Ort durchqueren. Am Ortsausgang links nach Bork abbiegen und dem Radweg folgen. Nach 200 m rechts halten. Auf der Borker Straße geht es nach Bork; am Ortseingang den Kreisverkehr an der 3. Ausfahrt verlassen und hinunter zum Bahnhof fahren; der Ausgangspunkt der Rundtour ist erreicht.

Toureigenschaften

Routenlänge:
58 km
Richtungsempfehlung:

Es wird empfohlen, die Tour gegen den Uhrzeigersinn (wie beschrieben) zu fahren.

Zusatzkosten:
Eintritt ins Römermuseum € 4,00
gefahrene Geschwindigkeit:
15-18 km/h
Oberfläche:
Asphalt
Feld- und Waldwege
Schotter / Unbefestigt
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Sonstiges:
Familientauglich
Steigung:
flach
Tourart:
Tagestour
Umfeld:
Flussradweg
Wald
Wiesen & Felder
Verkehrsbelastung:
Geringer Autoverkehr
Zielgruppe:
Kulturtour

An- und Abreise

A2 Abfahrt Dortmund Mengede, Richtung Waltrop; dann Richtung Bork, dann Richtung Selm; den Hinweisschildern Bahnhof Bork folgen.


Parken

DB Bahnhof Bork (Westf.), Bahnhofstr., 59379 Selm


Öffentliche Verkehrsmittel:

DB Bahnhof Bork (Westf.). Züge von und nach Dortmund bzw. Enschede verkehren stündlich

Zuständiger Verein

Stand: 10.11.2013, 13:50 Uhr

Zurück

© 2019 ADFC Kreisverband Unna e. V. ADFC Selm