Aufsteigen, Balance halten, in der Spur bleiben

04.06.18
Kategorie: Kreisverbände, Unna, Mobilität

Das Radfahrschul-Team




Radfahrschule für Erwachsene startet in Lünen

„Gibt es Erwachsene, die nicht Rad fahren können???“ Großes Erstaunen bei den Besuchern des Drahteselmarktes in Lünen, als sie die Schulungsräder der Radfahrschule sehen, die hier erstmals vorgestellt wurden. „Radfahren ist doch kinderleicht!“ Aber dann fiel einigen tatsächlich die eine oder andere Person im Bekanntenkreis ein, die bei Radtouren nie mitfährt, weil sie sich nach einem Unfall unsicher fühlt, ängstlich ist oder als Kind oder Jugendlicher eben kein Radfahren gelernt hat.

Die Idee spukte schon seit längerem in den Köpfen des ADFC Kreis Unna, das Vorbild war die Radfahrschule für Erwachsene des ADFC Münster. Nun wird es auch bei uns losgehen mit dem Üben: Aufsteigen, Balance halten, in der Spur bleiben, Hindernissen ausweichen, richtig abbiegen und ohne Probleme wieder vom Rad absteigen. Ende August beginnt der erste Radfahrkurs für Erwachsene auf dem Verkehrsübungsplatz in Lünen-Süd. Hier kann in geschützter, ruhiger Umgebung auf speziellen Schulungsrädern in kleiner Gruppe und in kleinen Schritten das Radfahren (wieder) erlernt werden.

Die Räder wurden speziell für die Radfahrschule bei Velo De Ville geordert, alle haben einen tiefen Einstieg, was das Auf- und Absteigen erleichtert. Die Pedale sind leicht abnehmbar, so dass erstmal das Balance-Halten wie auf einem Laufrad geübt werden kann. Die Räder haben keinen Rücktritt, sondern zwei sichere Bremshebel am Lenker. Es gibt drei Rahmengrößen, und die Sättel sind je nach Größe von Fahrer und Fahrerin schnell verstellbar.

Die Schulung erfolgt durch ausgebildete Radfahrlehrer über einen Zeitraum von 6 Wochen in Übungseinheiten von jeweils 90 Minuten an 2 Tagen pro Woche, dazu kommt jeweils eine Doppelstunde zur Einführung und zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr.

Jeder Teilnehmer bekommt die Zeit und die Unterstützung, die er braucht, um Sicherheit auf dem Rad zu erlangen und somit selbständiger, autonomer und unabhängig von Auto, Bus, Bahn bzw. Angehörigen zu werden. Nichts wird gefordert, sondern alles gefördert, was den erstrebten Erfolg bringt. Und versprochen:„ Wenn man es erst einmal kann, möchte man gar nicht mehr aufhören“.

Die Radfahrschule startet am 25. August 2018 auf dem Verkehrsübungspatz in Lünen-Süd. Die Kosten für den Kurs betragen 120 €, für ADFC-Mitglieder 100 €. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des ADFC Kreis Unna, Radfahrschule, und telefonisch unter 02303/ 63375. Nach dem Start in Lünen sollen je nach Interesse auch Schulungen an anderen Standorten im Kreis Unna durchgeführt werden. Hierzu gibt es rechtzeitig weitere Informationen in der Radfahrschule beim ADFC.

Regina Richter-Heinemann

© 2018 ADFC Kreisverband Unna e. V.