Rätsel um kryptische Karte gelöst

24.03.20
Kategorie: Unna, Sicherheit, Aktuelles, Kreisverbände

Geheimnisvolle Morddrohung auf einer Postkarte mit dem ältesten Fahrradbild aus Unna.


Kannibale will Liebste fressen

Der Geheimcode auf einer Postkarte aus Unna, die vor 119 Jahren verschickt worden war, konnte entziffert werden. Geschafft hat dies Katja Bolzenius aus Holzwickede. Der ADFC Kreisverband Unna spricht für diese kryptologische Glanztat seinen großen Dank und Bewunderung aus.

Ein Menschenfresser, namens Fritz (Nachname unbekannt), droht im Text dieser Ansichtskarte dem Opfer, einem Fräulein Helene Obermeyer aus Arnsberg, liebevoll an, dass er sie ermorden und auffressen will. Dabei hat er einige Rechtschreibfehler begangen, die die Entschlüsselung erschwerten.

Hier der Lösungstext:

LIEB SCHÄTZERL 

ERWARTE MICH MORGEN NACHMITTAG UM

VIER UHR ZEHN DORT AM BAHNHOF 

FREUE MICH SEHR DICH MEIN LIED WIEDERZUSEHEN

 

LIEB MORDEN ESSE ICH DICH AUF

GARANTIRE VOR NICHTS

 

HERZLICHE GRÜSZE AN ALLE

BESONDERS AN DICH MEIN HERZIGES LIEB

DEIN FRITZ

MORGEN LACHEN WIR BEIDE.

Bei der Lösung des Rätsels ging Frau Bolzenius sehr klug vor.

Der Hinweis aus dem Zeitungsartikel vom 19.3., welche Geheimschriften es zu der damaligen Zeit gegeben hat, hat sie auf die richtige Spur gebracht. Sie ist auf die Freimaurer-Geheimschrift gestoßen, der sehr viele Zeichen auf der Postkarte entsprachen.

Mit Hilfe des Freimaurer-Codes habe sie alle Zeichen zunächst in Zahlen übersetzt und diese Zahlenfolge in eine Excel-Datei eingegeben. Mittlerweile hatte sie auch schon bestimmte Muster bzw. Zusammenhänge in den Zeichen auf der Postkarte gefunden, so eine Art Schlüsselwörter, wie z.B. „ESSE“ die nur bestimmte sinnvolle Buchstabenkombinationen zuließen. Mit Hilfe von Excel habe sie dann verschiedene Buchstaben den Zahlen zuordnen können.

Durch weiteres Ausprobieren vor allem des ersten Wortes in Kombination mit den o.g. Schlüsselwörtern ergab sich dann nach verschiedensten Versuchen (auch an eine andere Sprache, z.B. Englisch wurde zwischenzeitlich gedacht) nach und nach ein sinnvoller Text!

Es war sozusagen eine Mischung aus Knobeln, Nachdenken und Probieren.


© 2020 ADFC Kreisverband Unna e. V.