Hinweis: Touren mit/ohne Anmeldung

Für die meisten Touren besteht eine Anmeldefrist, damit Tourenleiter sich Termine nicht freihalten müssen, wenn die Mindest-Teilnehmerzahl nicht zustande kommt.

Wenn aber jemand die Anmeldefrist verpasst hat und unangemeldet zum Start erscheint, ist eine Teilnahme in der Regel dann noch möglich, wenn die Tour nicht überfüllt ist. Natürlich erhält man dann auch keine Rückmeldung, wenn eine Tour wegen zu weniger Anmeldungen oder Wetterlage nicht stattfindet oder verschoben wurde.

Tourenprogramm liegt aus

Unser Blitzventil Tourenprogramm 2018 ist endlich fertig und wird an die verschiedenen Auslegestellen verteilt.

Ganz eilige können sich das Tourenprogramm hier herunterladen.

ADFC-Fahrradflohmarkt in der Bluebox am Samstag, 14. April 2018

Die Abgabe der Fahrräder kann am Freitag von 18-20 Uhr erfolgen oder am Samstag ab 10 Uhr, jeweils in bzw. auf dem Gelände der Bluebox, Sandstraße 54, Siegen. Der Kauf von Fahrrädern nur am Samstag möglich.

Die am Freitag abgegebenen Räder werden über Nacht in der Bluebox im verschlossenem Raum verwahrt. Eine Haftung des ADFC oder der Bluebox bei Einbruch/Diebstahl ist ausgeschlossen.

Der ADFC vermittelt zwischen Verkäufern, die ihr Rad  (oder Fahrradzubehör) verkaufen wollen und Käufern, die ein Fahrrad suchen. Der ADFC berät Käufer und Verkäufer. 

In Ausnahmefällen, z.B. bei speziellen hochpreisigen oder seltenen Objekten kann der Verkäufer den Verkauf bzw. die Verkaufsberatung auch selbst übernehmen. Er bezahlt dann ebenso die Verkaufsgebühr und die Provision, kann aber möglicherweise durch seine Beratung einen besseren Preis erzielen. Außerdem bleibt er als Verkäufer nicht anonym. 

ADFC-Mitglieder (Vorlage des Mitgliedsausweises) bezahlen keine Gebühr und Provision.

Neuer Fahrradstadtplan für Siegen

Am 13.05.2015 präsentierte Bürgermeister Steffen Mues gemeinsam mit Vertretern ADFC, Politik und Verwaltung den neuen Fahrradstadtplan für Siegen. Bürgermeister Steffen Mues bekannte, dass die Stadt für den Radverkehr noch viel tun könne. Die Stadt wolle dies in Zukunft mit mehr Nachdruck verfolgen. Der ADFC Siegen-Wittgenstein e. V. hat maßgeblich an der Neuauflage des zuletzt 1997 verlegten Plans mitgewirkt. Der stellvertretende ADFC-Vorsitzende Karsten Riedl erinnerte an das vom anwesenden Stadtbaurat Stojan genannte Ziel, den Radverkehrsanteil bis 2020 auf 10% zu heben. Dies hatte Stojan in einer Anfrage der Grünen Ratsfraktion zum Nationalen Radverkehrsplan 2020 als mögliche Zielgröße genannt. Neben baulichen Maßnahmen sei dazu auch notwendig, eine verbesserte Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, um der Bevölkerung zu vermitteln, dass Fahrradfahren in Siegen ausdrücklich erwünscht sei. Vertreter der Stadtverwaltung zeigten sich besten Willens, dies in der Zukunft zu beherzigen.

Keine Artikel in dieser Ansicht.

"In Siegen nur die Sportfreunde!"

Das Zeichen 241 "Getrennter Fuß- und Radweg" - aufgestellt vor Beginn der Unterführung Heeserstraße am Wendehammer - ziert seit einigen Wochen ein Aufkleber mit fetten roten Lettern:

"In Siegen nur die Sportfreunde!"

Was hier genau gemeint ist, darüber kann man unterschiedlicher Auffassung sein: Ist der Verein "Sportfreunde Siegen" gemeint? Mit Sicherheit nicht.
Können nur Sportler in Siegen als Fußgänger und Radfahrer unterwegs sein? Wohl auch nicht.
Und ein friedfertiges Miteinander von Fußgängern und Radfahrern ist in der Innenstadt doch auch möglich ...

Übrigens: Das Bekleben von Verkehrszeichen und öffentlichen Schildern ist untersagt und kann Sachbeschädigung darstellen.

© 2018 ADFC Siegen/Wittgenstein