Mit Inga zum Waffelfest nach Gerressen

Inga Terber hat ein Gespür für urwüchsige Feste, wie zum Beispiel das Erntedankfest in Urdenbach. Diesmal führte sie uns nach Gerressen. Ein idyllisches Dorf im Windecker Ländchen oberhalb von Eitorf. Dort veranstaltet die Dorfgemeinschaft alle 2 Jahre ein Waffelfest. Angefangen hat es vor über 40 Jahren.

 Mechthild B. (Name geändert) kann sich gut daran erinnern: „An zwei Öfen wurden damals Waffeln gebacken. Rustikale Waffeln aus Kartoffelteig. „Gerevene Waffeln“, so werden sie genannt. Das Rezept ist geheim. Ursprünglich wurden die Waffeln vor allem im Winter gebacken. Denn Kartoffeln waren so ziemlich das Einzige, was armen Bauern zu dieser Jahreszeit zur Verfügung stand.“

 Auf historischen Herden werden die Waffeln frisch gebacken. Mit Speck und Zwiebeln schmecken sie besonders gut. Die Dorfgemeinschaft hat alles toll organisiert. Das halbe Dorf ist im Einsatz. Im Vorfeld wurden zwei Tage lang Kartoffeln geschält. Der Erlös kommt dem Dorf zu gute. So konnte zum Beispiel der Bau eines schönen Spielplatzes finanziert werden.

 Beim nächsten Mal sind wir wieder dabei. Leider müssen wir zwei Jahre warten. Bis dahin haben wir weitere interessante Ausflüge in unserem Tourenprogramm. Wie wäre es mit einer Tour zum Almabtrieb in Rodenkirchen-Weiß am 15. Oktober?

© 2019 ADFC KV RheinBerg-Oberberg