Aktuelles

vivavelo: Fahrradbranche stellt sich hinter ADFC-Programm

14.05.14
Kategorie: RheinBerg-Oberberg

Mit einem radverkehrspolitischen Schulterschluss endete am 13. Mai 2014 der Vivavelo-Kongress der Fahrradwirtschaft in Berlin.

Mit ihrer Abschlusserklärung stellen sich die Teilnehmer des Branchenkongresses hinter das Verkehrspolitische Programm des ADFC. „Fahrradfahrer und Fahrradwirtschaft haben ein gemeinsames Interesse: Bessere Rahmenbedingungen für den Radverkehr“, sagt Albert Herresthal vom Verbund Service und Fahrrad (VSF). Deutschland brauche ein fahrradfreundliches Verkehrsklima und eine bessere Infrastruktur. Der ADFC zeige in seinem Programm, wie ein fahrradfreundliches Deutschland in der Praxis umgesetzt werden könne, heißt es in der Erklärung. Die Kongressteilnehmer beschlossen einstimmig, sich für diese Ziele zu engagieren und das Programm des ADFC zu unterstützen.

„Wir haben in den letzten Jahrzehnten zugelassen, dass in den Städten zu viel Lebensqualität dem Verkehr zum Opfer fiel. Die Menschen wollen ihre Städte zurück. Dafür brauchen wir mehr Platz für den Radverkehr und deutlich weniger Tempo auf den Straßen. Radfahren ist gut für alle – und Radfahren wollen alle. Nicht nur besonders sportliche oder wagemutige Fahrer“, sagte ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork. Der ADFC freut sich, dass die Fahrradwirtschaft hinter dem ADFC-Programm steht, denn „so können wir mit verstärkter Stimme für den Radverkehr eintreten“, so Stork.

In 28 Workshops und Vorträgen sowie zwei Podiumsdiskussionen tauschten sich Teilnehmer aus dem Fahrradhandel, von Herstellern und Verbänden und aus der Politik über aktuelle Themen der Fahrradbranche aus. ADFC-Bundesvorsitzender Ulrich Syberg und der stellvertretende Bundesvorsitzende Ludger Koopmann vertraten die ADFC-Positionen zu Themen wie Sicherheit und Erwartungen an die Bundespolitik.

Weitere Infos:

www.adfc-nrw.de/kreisverbaende/kv-rheinberg-oberberg/radverkehr/grundsatzprogramm.html

www.adfc.de/verkehr--recht/uebersicht-verkehr--recht


© 2020 ADFC KV RheinBerg-Oberberg