Aktuelles

Rad macht Schule - IGP wird fahrradfreundlich

11.09.19
Kategorie: Verkehrsplanung, RheinBerg-Oberberg

Klimaschutz durch Radverkehr © Tinkerbelle GmbH



© Stadt Bergisch Gladbach



Der Bundeswettbewerb "Klimaschutz durch Radverkehr" wurde Ende 2016 ins Leben gerufen. Das Ministerium fördert investive Projekte, die die Radverkehrssituation dauerhaft verbessern und es sollen möglichst „Leuchtturm Projekte“ sein

Der Aufruf war sehr erfolgreich, schon Ende 2017 wurden 40 Projekte mit 53 Millionen Euro aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) auf den Weg gebracht.

Im Oktober 2017 machte ich unseren Mobilitätsmanager D. Euler auf die Förderung aufmerksam (was besonders für unsere Stadt sehr interessant war, da 90% der Förderung vom NKI bezahlt wird). Auch Frau Broeckmann von der Integrierten Gesamtschule Paffrath (IGP) hat Herrn Euler bzgl. des Projektes aufmerksam gemacht.

Natürlich haben wir das Projekt immer als Leuchtturm-Projekt gesehen und streben an, diese Erfahrungen auf die anderen weiterführenden Schulen zu adaptieren, wie z.B. die Nelson- Mandela- Gesamtschule, das Albertus-Magnus-Gymnasium, das Otto-Hahn-Gymnasium, das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, mein Nikolaus-Cusanus-Gymnasium und das Gymnasium Herkenrath.

Im November fand das Auftakttreffen „Klimaschutz durch Radverkehr“ im Rathaus Bensberg statt. Da Projekt wurde ganz im Sinne des Ministeriums breiter aufgestellt. Der VCD und ProVelo beteiligten sich ebenfalls. Nach der Entwicklungsphase und der Vorstellung im AUKIV (die Politik war begeistert: Man holt viel Geld in die Stadt) gab es im Juni 2019 die Förderzusage.

 

Jetzt ist es soweit – hier die Einladung der Stadt:

Am 11. 9. 2019 wird die Auftaktveranstaltung mit der Vorstellung des bundesweiten Pilotprojekts Rad macht Schule – IGP wird fahrradfreundlich stattfinden. Dazu möchten wir Sie / Euch herzlich einladen. Wir – das sind die Stadt Bergisch Gladbach, Schulvertreter, ADFC, Verkehrsclub Deutschland und ProVelo. Um 12.30 Uhr beginnt ein ca. zweistündiges Fest, bei dem es auf dem Schulhof viel zu entdecken gibt.

 

Zum Hintergrund: wir haben uns im Jahr 2018 beim Bundeswettbewerb »Klimaschutz durch Radverkehr« mit folgendem Projekt beworben: Die fahrradfreundliche Gestaltung von sicheren und schnellen Routen, die »Schlauen Wege« von und zur IGP. Insgesamt sieben sternförmige Routen wurden gemeinsam mit Schüler*innen erarbeitet. Mit dem einmaligen Projekt können Schüler*innen selbst aktiv zum Klimaschutz beitragen, z.B. durch weniger Elterntaxifahrten. Durch die Schlauen Wege soll aber auch die Begeisterung für das Fahrradfahren gesteigert werden. Selbstverständlich können auch alle anderen Fahrradbegeisterten die Wege nutzen.

Im Mai 2019 hat die Stadt dann den Förderbescheid mit einer Fördersumme von ca. 334.000 Euro erhalten – und somit den Startschuss zum Projekt. Mit dem Geld sind u.a. bauliche Maßnahmen zur sicheren Routengestaltung und neue Fahrrad-Abstellanlagen auf dem Schulgelände vorgesehen. Die komplette Umsetzung des geförderten Projektes ist bis zum Jahr 2021 geplant.

Wir sind auf den erlebnisreichen Mittag gespannt und freuen uns über viele Teilnehmer!

Hinweis: Auf der Veranstaltung besteht die Möglichkeit einer Fahhrradcodierung durch den ADFC zur Vorbeugung gegen Diebstahl. Für die Codierung zum Vorzugspreis von 5 Euro benötigt Ihr nur Euren Personalausweis und den ausgefüllten Codierauftrag – erhältlich unter:

www.adfc-berg.de/service/codierung.html


© 2019 ADFC KV RheinBerg-Oberberg