Aktuelles

Nächster Halt: Opladen Bahnhof

22.12.18
Kategorie: Verkehrsplanung, RheinBerg-Oberberg

© ADFC/Sabine Krämer-Kox - Hier geht´s jetzt weiter!!!



© ADFC/Sabine Krämer-Kox - Entfernung von Gleisen und Schotter



© ADFC/Sabine Krämer-Kox - Dschungel-Express



Die Anbindung von Oben



© ADFC/Sabine Krämer-Kox - derzeitiges Trassenende am Imbacher Weg



© ADFC/Sabine Krämer-Kox - Der neue Weg wurde bereis gebahnt



© ADFC/Sabine Krämer-Kox - Freie Bahn...



© ADFC/Sabine Krämer-Kox - die Strecke parallel zu den Gleisen bekommt einen Zaun



© ADFC/Sabine Krämer-Kox - Fahrtrichtung derzeitiges Trassenende



© ADFC/Sabine Krämer-Kox - Bahnhofsbrücke Opladen



© ADFC/Sabine Krämer-Kox - Anbindug P&R Lützenkirchener Strasse


 

Geplanter Anschluss des Panorama-Radwegs Balkantrasse

„Sie haben Anschluss an die Regional-Züge nach Köln, Wuppertal, Solingen, Münster“, so in etwa könnte es  bereits ab Sommer 2019 für Radfahrende heißen, die den Panorama-Radweg Balkantrasse aus Remscheid-Lennep über Bergisch-Born – Wermelskirchen – Hilgen – Burscheid – Pattscheid – Bergisch-Neukirchen – befahren.  Denn bald schon sollen Radreisende auf der rd. 30 Kilometer langen ehemaligen Kursbuchstrecke  411 der Deutschen Bahn, im Volksmund "Balkanexpress" genannt,  direkte  Einfahrt in den Bahnhof Leverkusen-Opladen erhalten. Gut - ganz so „direkt“ nun auch wieder nicht: Aus topografischen Gründen müssen die Zweiräder ein Stück über den Pendler-Parkplatz Lützenkirchener Straße geleitet werden – aber ein ähnliches Modell funktioniert z. B. in Wuppertal-Vohwinkel auch.  

Radfahrende als „Straßenkreuzer“
Derzeit endet der Panorama-Radweg noch bei  Imbach und führt dann über die Elsbachstraße, Robertsburg, Wiembachallee,  am Busbahnhof vorbei zum Bahnhof. Insbesondere das letzte Stück ist „wuselig“ zu befahren, da auf kurzer Distanz mehrfach Hauptverkehrsstraßen (an Fußgängerampeln) „gekreuzt und gequert“ werden müssen. Trotz Ausschilderung ist der Weg für Ortsunkundige nicht leicht zu finden. Noch schwieriger gestaltet sich der Einstieg vom Bahnhof zum Panorama-Radweg Balkantrasse und wird immer wieder bemängelt. Das wird jetzt anders.

TBL: Wir machen den Weg frei
Seit Anfang Dezember  bahnen die Technischen Betriebe der Stadt Leverkusen (TBL) einen ersten Weg durch das dichte Buschwerk zwischen dem derzeitigen Ende des Bahntrassen-Radweges und dem Bahnhofsgelände in Opladen (knapp 1,5 km). Der Erfolg ist schon deutlich sichtbar!  Der 2. Schritt ist die Entfernung von Schotter und Gleisresten. Für Ende Januar 2019 ist  Vergabe des bereits ausgeschriebenen  Auftrags an eine Fachfirma geplant. Zwei Monate später, im März, sollen die Aufträge für den Neubau des Rad-/Gehweges vergeben werden. Abschließend müssen zur Sicherung noch Zaunanlagen entlang der bestehenden Schienenwege errichtet werden und dann wird es endlich soweit sein: Die Welt steht den Radfahrerinnen und Radfahrern offen!  

Schnelle Verbindung für Berufspendler
Der Lückenschluss stellt insbesondere für Radpendler einen großen Vorteil dar, die durch eine einfache und unmittelbare Erreichbarkeit des Bahnhofs wertvolle Zeit sparen werden. Vielleicht bietet dies für den einen oder anderen den Anreiz  - in Verbindung mit der neuen Rad-Abstell-Anlage am Bf. Opladen - vom Pkw auf Rad(-trasse) & Bahn umzusteigen und somit eine umweltfreundliche, kostensparende, schnelle Verbindung in Richtung Köln zu nutzen.

Stück  für Stück auf dem Weg zum Ziel durchgängig befahrbarer Radwege
Bereits im Jahr 2012 wurde der Panorama-Radweg Balkantrasse zwischen Remscheid und Burscheid-Kuckenberg eröffnet, ausgenommen: die  Ortsdurchfahrt Wermelskirchen. Hier verläuft auf der ehemaligen Bahntrasse eine wichtige Umgehungsstraße – ausschließlich (!) für Kraftverkehr. 
2.  Ausnahme war der Bereich am Bahnhof Burscheid-Hilgen - ca. 1,5 km. Hier wurde „zunächst“ (d. h. rd. 5 Jahre) die umfangreiche Umbaumaßnahme der B51/Raiffeisenplatz abgewartet. Aber auch das Hilgener Teilstück ist nunmehr seit Mai 2017 befahrbar und wurde Ende Juli 2017 für den Radverkehr frei gegeben. Die offizielle Eröffnungsfeier erfolgte am 30.04.2018 im Rahmen der Einweihung des neu gestalteten Raiffeisenplatzes.
Dank der unermüdlichen  Initiative des Vereins der Freunde und Förderer der Balkantrasse Leverkusen( http://www.balkantrasse.de)  ist  bereits seit längerer Zeit  „eine Brücke“  zwischen Burscheid-Kuckenberg  und Opladen geschlagen worden.  Im Mai 2014 freute sich der gemeinnützige Verein schließlich und endlich,  das 5,1 km lange Teilstück - nach Übernahme der Verkehrssicherungspflicht für 20 (!) Jahre -  eröffnen zu können. 
Als vorerst letzter Schritt wird derzeit im Zusammenhang mit der Einrichtung eines Jugend-und Freizeitparks für den Ausbau eines  ca. 1 km langen Wegstücks in Wermelskirchen Zenshäuschen gekämpft, das Radlern die Ortsdurchfahrt erleichtern soll.


Weitere Informationen

© 2019 ADFC KV RheinBerg-Oberberg