Aktuelles

Fahrradklima-Test Odenthal

09.04.19
Kategorie: Aktuelles, RheinBerg-Oberberg

© Bernhard Werheid



Odenthal liegt beim Fahrrad-Klima-Test 2019 mit der Schulnote 3.8 auf dem gleichen Level wie die Nachbargemeinde Burscheid und besser als Leverkusen (4.1), Wermelskirchen (4.2) und Bergisch Gladbach (4.6). In der Liga der Städte und Gemeinden unter 20 000 Einwohner liegt Odenthal im Mittelfeld auf Platz 99 von 186 Städten. Gegen den Trend (das Fahrradklima hat sich fast überall verschlechtert, weil die Infrastruktur mit dem Anstieg des Radverkehrs nicht mithält) hat sich Odenthal als eine der wenigen Kommunen leicht verbessert. "Radfahren ist eher Spaß als Stress", "Zügiges Radfahren" und die "Wegweisung für Radfahrer" wurden mit Noten von 3,0 bzw. 3,1 am positivsten bewertet, während die Punkte "Reinigung der Radwege", "Werbung für Radfahren" und Angebot "Öffentlicher Fahrräder" mit 4,4 bis 4,7 am negativsten bewertet wurden.

In den über 25 EInzelkommentaren wurden positiv der Regionale-Dhünnradweg sowie die Trennung zwischen Radweg und Landstraße zwischen Schildgen nach Altenberg hervorgehoben. Allerdings wurde durchweg der schlechte Zustand fast aller Radwege beklagt und neben der Sanierung ein weiterer Ausbau des Radwegenetzes, insbesondere in den Ortsteilen Glöbusch/Blecher, Eikamp und Scherfbachtal, angemahnt.

Es gibt also in Odenthal noch viel zu tun, um auf einen stärkerem Klimaschutz durch eine Verkehrswende (mehr ÖPNV+Radverkehr) und insbesondere auf die Verbesserung der Radfahr-Infrastruktur hinzuarbeiten.

Aus diesem Grund hat der ADFC hat bei der Gemeinde beantragt, die Ergebnisse im Ausschuss für Umwelt und Verkehr zu erläutern und zu diskutieren.


Weitere Informationen

© 2020 ADFC KV RheinBerg-Oberberg