Aktuelles

Der Stein rollt (wieder) …

01.10.19
Kategorie: RheinBerg-Oberberg, Aktionen

© stoning-roll.com - Eine Seite des kunstvoll geschaffenen Steins



© stoning-roll.com - Plan für den 1. Oktober


 

 

Das Kunst- und Friedensprojekt stoning roll ist wieder aktiv. Nachdem im letzten Jahr der 128 kg schwere Stein von Kürten nach Berlin gerollt wurde geht es 3 Tage vom 1. Oktober an von Kürten-Sülze über Bergisch Gladbach nach Köln.

 

Unter dem Motto „3*3 – Rund um Einheit“ stehen die Aktionstage mit 3 Themen in 3 Städten. Das Motto für den 1. Tag in Bergisch Gladbach lautet „Fair Play“, welches für friedliches Miteinander steht. Nicht nur im Sport, wo es manchmal hart zur Sache geht, brauchen wir mehr davon. Auch in Gesellschaft und Politik sind die Zeiten rauher geworden.

Der stoning roll ist kein Karnevalszug, den man vom Bürgersteig aus verfolgt. Er lebt davon, dass sich Menschen aktiv beteiligen und die Schiebe-/Zugvorrichtung in die Hand nehmen.

 

(Aus der Kurzinfo zum Kunst- und Friedensprojekt Stoning Roll:)
FRIEDEN, ALLE wollen ihn, aber kaum einer möchte die VERANTWORTUNG übernehmen, weil der INNERE FRIEDEN fehlt. Eigene Befindlichkeiten und Lasten stehen im WEG. ALLEINE fällt es oft schwer, etwas zu bewegen – auch diesen Mühlstein.

Aber es lässt sich viel leichter Rollen, als man denkt Mit seiner Schiebe –/Zugvorrichtung verbindet der Stein die Menschen, egal welcher Herkunft. Sie müssen eine Vereinbarung treffen über die Geschwindigkeit, Richtung oder die Übergabe. Dann kann man (einen Weg) GEMEINSAM gehen, etwas beWEGen, EINEN STEIN ins ROLLEN bringen – für den WELTFRIEDEN

Um 17:30h macht der rollende Stein auf dem Weg von der Moschee zur Gnadenkirche einen Abstecher bei der Radstation.

Wer Interesse an der Aktion hat, kann irgendwann an jeder Stelle des Weges hinzustoßen, den Stein selbst ein Stück ziehen oder schieben oder einfach nur mit anderen Menschen begleiten. Dazu besteht an verschiedenen "Gotteshäusern" der verschiedenen Religionen die Möglichkeit, reinzugehen (WON-Buddhistisches Zentrum, Moschee Bergisch Gladbach und natürlich die zwei christlichen Kirchen hier in der Stadt).
Ab 19.00 ist ein Abendprogramm vor der Gnadenkirche mit Führung durch den Menschenrechtspfad von der Bergisch Gladbacher Ortsgruppe von amnesty internationalal, Bühnenprogramm und gemeinsamer Austausch der anwesenden Bürgerinnen und Bürger sowie mit den beteiligten Institutionen. 
Die Aktion findet bei jedem Wetter statt!


© 2019 ADFC KV RheinBerg-Oberberg