Aktuelles

Autofreies Strundetal 2019

01.09.19
Kategorie: RheinBerg-Oberberg

© Strundetal e. V. - "Märchen, Mythen, Sagen"



© Sabine Krämer-Kox - Das Strundetal: traumhaft



© Strundetal e. V. - Plakat



© Strundetal e. V. - Sie wid uns die Wahrheit sagen



© Bernhard Werheid - Auch die Fahrradcodierung mit Marlene wird an diesem Tag angeboten


Strundetal e. V. wird am Sonntag, den 01.09.2019, von 11 bis 18 Uhr, mit Unterstützung der Stadt Bergisch Gladbach, des Rheinisch Bergischen Kreises und vieler Organisationen und Vereine ein Strundetalfest im oberen Strundetal Bergisch Gladbachs durchführen, nach dem tollen Erfolg in 2017 nun zum 2. Mal. Grundsätzlich lieben die Menschen Autofrei und egal wo in Deutschland autofrei angeboten wird, motiviert es tausende Besucher zu kommen.

Um das anerkannte Naherholungsgebiet mit seinen vielen Besonderheiten im Bereich Natur und Kultur und die flankierenden Angebote der Organisationen, Unternehmen und Vereine mit der nötigen Ruhe und Zeit wahrnehmen zu können, wird die Kürtenener Straße (L286) zwischen dem Kreisel an der Lochermühle und dem Stadtteil Herrenstrunden für den motorisierten Verkehr gesperrt.

Die Besucher sollen die ca. 2,5 km lange Strecke entlang der Strunde zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch mit Pferdekutschen und Planwagen (werden vom Veranstalter gestellt) zurücklegen. Wir gehen davon aus, dass auch viele Besucher aus Köln und Umland das Fest besuchen werden und mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Es gibt einen kostenfreien Bustransfer vom S-Bahnhof Bergisch Gladbach bis zum Festgelände. 

Das Strundetal-Fest ist als nicht-kommerzielles Heimat- und Familienfest konzipiert, diesmal mit dem Schwerpunkt "Märchen, Mythen, Sagen". Die meisten Akteure stammen aus dem Strundetal oder aus der Nähe des Strundetals bzw. sind sie dem Strundetal in besonderer Weise verbunden. Es gibt bisher gut 50 unterschiedliche Informations-, Aktions- oder gastronomische Stände. Das Fest wird zu 100 % ehrenamtlich organisiert. Der Strundetal e. V. sorgt für die Organisation, ein attraktives Rahmenprogramm und die Werbung.

Der ADFC wird seinen Infostand auf dem Strundequellenplatz haben, zusammen mit den Klima- und Wanderfreunden und natürlich mit Cora, der Wahrsagerin. Wir werden Cora natürlich besuchen und befragen, wie es denn in Bergisch Gladbach in Zukunft mit dem Mobilitätskonzept und dem Radverkehr aussehen wird. Natürlich fordern wir wahrheitsgemäße Aussagen um unsere künftige Vorgehensweise planen zu können.

Marlene wird an diesem Tag codieren - wir freuen uns schon über die Unterstützung.


© 2019 ADFC KV RheinBerg-Oberberg