Aktuelles

ADFC Ortsgruppe präsentiert sich im neuen Stand

24.03.19
Kategorie: Aktionen, Wermelskirchen

© Sabine Krämer-Kox, Andrang am neuen Stand



© Sabine Krämer-Kox,



© Sabine Krämer-Kox, Die neuen Schutzwesten sind verfügbar



© Sabine Krämer-Kox, FiLa zu Besuch in Wermelskirchen



© Sabine Krämer-Kox, Der FahrradBus wird beladen


 

Buchstäblich vor dem Hintergrund der 7. Wermelskirchener Gesundheitstage am 23./24.03.19  fand für die  Ortsgruppe Wermelskirchen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e. V. eine Premiere statt. Der Verein konnte sein breitgefächertes Angebot in Sachen Radfahren der interessierten Öffentlichkeit erstmals im neuen ADFC-Pavillon präsentieren.  Und - nicht selbstverständlich in Bergischen Landen -  der Pavillon blieb trocken!

Besucher der Gesundheitstage, Passanten und Radfahrende legten am neuen ADFC-Stand gerne eine Pause ein, um sich  mit Informationsmaterial rund ums Radfahren, der noch druckfrischen Karte zum Trassen-Treffen  „Mit dem Fahrrad durch 11 Städte“ oder beispielsweise einer  Warnweste zur Aktion 1,5-m-Abstand einzudecken. Manche wollten einfach nur einen kleinen Plausch mit den ADFC-lern halten oder mit und Carolin Pfeiffer, Tobias Hölscher  und Manfred Bansen über Pedelecs  und E-Mobilität fachsimpeln.  Auch Bürgermeister Bleek schaute am neuen ADFC-Stand vorbei.  

Aufbruch Fahrrad
Knapp 200 Bürger aus Wermelskirchen und den umliegenden Städten nutzten die Gelegenheit, die Volksinitiative „Aufbruch Fahrrad“ durch eine Unterschrift auf den ausliegenden Listen zu unterstützen.  Die Initiative will dem Landtag von NRW verdeutlichen, dass viele Menschen hinter einer Mobilitätswende stehen.  Ziel ist es, bis 2025 den Anteil des Radverkehrs auf 25% zu erhöhen.

Bergisches Trassen-Trio, Knotenpunktsystem & Co.
Frank Schopphoff, Sprecher der Ortsgruppe, erklärte unermüdlich und mit viel Enthusiasmus zahlreichen Interessenten anhand der überarbeiteten Fahrradkarte, wie viele Wege mit dem Rad ins und durchs Bergische führen.  Er erläuterte begeistert  das Knotenpunktsystem der RadRegionRheinland, das seit einiger Zeit auch im Rheinisch Bergischen- und Oberbergischen Kreis entspanntes Radeln „von Punkt zu Punkt“ ermöglicht.  Die Touren des sog.  Bergischen Trassen-Trios, an dessen Entwicklung Schopphoff selbst mitgewirkt hat, waren einigen Besuchern neu. So freuten sie sich über Insider-Tipps zu den beliebten Radrouten Wupper-, Dhünn- und :aqualon-Runde quasi aus erster Hand.

Bergische Fahrradbusse
Viele Abnehmer fand der neue Fahrplan des Bergischen FahrradBusses. Diese Busse mit den markanten Anhängern  pendeln  an Wochenenden  und Feiertagen  vom 16. März bis 3. November 2019 zwischen Opladen und Marienheide entlang des Panorama-Radwegs Balkantrasse und des Bergischen Panorama-Radwegs. Seit dem 16. März gibt es Zuwachs in der Fahrradbus-Familie. Ebenfalls an Wochenenden und an Feiertagen ebnet die „Linie 430“ Radfahrenden zwischen Bergisch Gladbach und Burscheid den Weg und ermöglicht somit „direkten Einstieg“ in die Balkantrasse. Neun Radfahrende aus Bergisch Gladbach nutzten diesen neuen Service prompt, um ab Burscheid zu einer geführten Radtour ins Oberbergische zu starten und Wermelskirchen dabei einen Besuch abzustatten.

25-jähriges Jubiläum
Besonders große Freude bereitete es den Gründungsmitgliedern Hans-Dieter Hofmann, Frank und Ulla Schopphoff  sowie Manfred Bansen auf das 25-jähre Bestehen der ADFC-Ortsgruppe Wermelskirchen hinzuweisen. „Am 18. Mai gibt es ein großes Fest im Haus Eifgen – mit prominenten Gästen, Jazz Musik und einem bunten Festprogramm“ , berichtete Frank Schopphoff.   Auch eine Fahrrad-Codieraktion werde es dann geben, verriet Schopphoff. Mit einem Augenzwinkern sagte er jedoch, noch nicht zu viel verraten zu wollen.

 

 


© 2019 ADFC KV RheinBerg-Oberberg