Aktuelles aus dem Landesverband

Verkehrsminister Wüst will verlässlicher Partner sein

12.10.17
Kategorie: Aktuelles

Winfried Pudenz, Verkehrsminister Hendrik Wüst, Thomas Semmelmann und Axel Horstmann (v.l.).


Der Landesvorstand des ADFC NRW war zum Antrittsbesuch bei Verkehrsminister Hendrik Wüst. Dieser bekräftigte erneut, dass er beim Bau der Radschnellwege ein verlässlicher Partner sein wolle.

Thomas Semmelmann, Landesvorsitzender des ADFC NRW, und Axel Horstmann, Schatzmeister des ADFC Landesverbandes, trafen sich Anfang Oktober mit dem NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst sowie Winfried Pudenz, Abteilungsleiter für Straßeninfrastruktur vom Landesbetrieb Straßenbau NRW,um über den geplanten Weiterbau der Radschnellwege in NRW zu sprechen. Erfreulicherweise bestätigte Verkehrsminister Wüst erneut die Absicht der Landesregierung, die Radschnellwege in NRW fertigstellen zu wollen. Des Weiteren ging das Gespräch um das Thema Radstationen und sichere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder im Allgemeinen sowie das Thema Fahrradmitnahme im ÖPNV.


© 2017 ADFC KV RheinBerg-Oberberg