Aktuelles aus dem Landesverband

Ministerin Scharrenbach auf Heimat-Fahrrad-Tour durch NRW

31.07.19

Die 3. Etappe der Fahrrad-Heimat-Tour startete an der Krefelder Burg Linn. Eröffnet wurde die Radtour nach Moers von Ministerin Scharrenbach, dem Krefelder Oberbürgermeister Frank Meyer und dem ADFC NRW-Landesvorsitzenden Thomas Semmelmann. Foto: ADFC NRW



Martin Isbruch, Vorstand ADFC Märkischer Kreis, im Gespräch mit Ina Scharrenbach vor dem Start der Etappe. Foto: ADFC Märkischer Kreis



Station am Marktplatz der von den ADFC Scouts Ernst Engels, Gerald Otto und Hans-Gerd Schroers geführten Tour in Krefeld Uerdingen. Foto: ADFC NRW



Die Bau- und Heimatministerin nutzt die Radtouren, um das Bundesland zu erkunden und vor Ort mit Leuten ins Gespräch zu kommen. Foto: MHKBG NRW


Sechs Radtouren führen die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung aktuell durch Nordrhein-Westfalen. Auf dem Fahrrad wird Ministerin Ina Scharrenbach bei der Heimat-Tour Land und Leute erkunden - geführt und begleitet wird sie von ADFC-Aktiven vor Ort.

Um die schönsten Ecken des Bundeslandes zu erradeln, bekommt die Heimatministerin in diesem Jahr bei ihrer Erkundungstour durch Nordrhein-Westfalen Unterstützung vom Fahrradclub NRW - im Vorjahr war die Ministerin deutlich langesamer und in Wanderschuhen unterwegs. Der Landesverband Nordrhein-Westfalen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ist bei der diesjährigen Heimat-Tour Kooperationspartner des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung. Engagierte ADFC Touren-Scouts haben im Vorfeld viele Anregungen für die Streckenführung gegeben und unterstützen die Durchführung der Radtour vor Ort mit ihrer Expertise.  

Als Vertreter des ADFC NRW-Landesverbandes haben Thomas Semmelmann, Vorsitzender, und Norbert Schmidt die Gelegenheit zum Austausch genutzt und vielerorts auf die Problematik der fehlenden Radverkehrsinfrastruktur hingewiesen. Die Förderung des Radverkehrs bleibt ein wichtiges Thema. Darauf hat auch Martin Isbruch, ADFC Märkischer Kreis, auf der ersten Etappe der Heimattour hingewiesen. Wir vom ADFC NRW freuen uns, dass die Ministerin der Einladung unseres Landesvorsitzenden Thomas Semmelmann nachkommen und demnächst Mitglied im ADFC werden will.

Die ersten vier Etappen der Fahrrad-Heimat-Tour führten die Ministerin bei sonnigen Temperaturen durch das Bundesland. Am 18. Juli 2019 ging es auf die ehemalige Bahntrasse des Sauerlandes von Eslohe entlang der Wenne nach Meschede. Am 23. Juli standen der Bergische Panorama Radweg und die Balkan Trasse auf dem Programm. Zwei Tage später ging es auf historischen Spuren entlang des Niedergermanischen Limes von Krefeld nach Moers und am 30. Juli radelte die Ministerin auf dem Ruhrtal-Radweg zahlreiche Kilometer bis nach Hattingen.

Auf die Frage warum die Ministerin in diesem Jahr mit dem Fahrrad unterwegs ist, sagt Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung: „Der beste Ort, um mit Menschen über ihre Heimat ins Gespräch zu kommen, ist der Platz vor ihrer Haustür. Deshalb werde ich mich in diesem Jahr auf das Fahrrad setzen und die sechs Regionen des Landes erkunden. Ich möchte von den Bürgerinnen und Bürgern erfahren, was für sie Heimat ausmacht, wie sie diese gestalten und die guten Ideen für meine zukünftige Arbeit mitnehmen. Jede Region ist mit ihrer langen Geschichte und ihren Eigenarten prägend für Nordrhein-Westfalen.“

Alle Touren sind so angelegt, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter Vertreterinnen und Vertreter aus lokalen Heimatvereinen, der Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürger, die Ministerin auf den jeweiligen Touren mit dem Fahrrad begleiten. Bei den zahlreichen Zwischenstopps gibt es die Möglichkeit zum Austausch.

Übersicht der einzelnen Etappen der Heimat-Tour 2019 von Ministerin Ina Scharrenbach:
 
1. Etappe am 18. Juli 2019: Auf Sauerland Radring und  Hennesee-Schleife (rund 26 Kilometer, Regierungsbezirk  Arnsberg)  Stationen: Eslohe – Wenhohlthausen – Meschede 
 
2. Etappe am 23. Juli 2019: Bergischer Panorama Weg und  Balkantrasse (rund 40 Kilometer, Regierungsbezirk Köln)  Stationen: Wipperfürth – Hückeswagen – Wermelskirchen –  Burscheid – Leverkusen – Opladen 
 
3. Etappe am 25. Juli 2019: Auf dem Niedergermanischen Limes zwischen Krefeld und Moers (rund 26 Kilometer, Regierungsbezirk Düsseldorf)  Stationen: Krefeld – Duisburg – Rheinhausen-Werthausen –  Moers
 
4. Etappe: am 30. Juli 2019: Auf dem Ruhrtal-Radweg  (rund 30 Kilometer, Ruhrgebiet)  Stationen: Wetter – Witten – Hattingen
 
5. Etappe am 15. August: Auf der Römer-Lippe-Route  (rund 40 Kilometer, Regierungsbezirk Detmold)  Stationen: Paderborn – Delbrück – Lippstadt
 
6. Etappe am 21. August 2019: Entlang der Aa durch den Kreis Borken (rund 41 Kilometer, Regierungsbezirk Münster) Stationen: Isselburg – Bocholt – Rhede – Borken

 

 


© 2019 ADFC KV RheinBerg-Oberberg