Projekt "Gemeinsam Fahrradfahren 2018"

12.11.17
Kategorie: Aktuelles, Neuss, Grevenbroich, Neuss (OG)

Anradeln des ADFC Rhein-Kreis Neuss 2018 zum Bootshaus in Minkel

Unter dem Motto „Gemeinsam Fahrradfahren macht Freude“ hat der ADFC im Rhein-Kreis Neuss an einem verlängerten Wochenende Anfang Oktober 2017 eine Initiative eines Wohnhauses im Fachdienst ZUHAUSE Ambulant betreutes Wohnen der St. Augustinus Behindertenhilfe im Rhein-Kreis Neuss unterstützt. Das Ziel der Aktion, den Bewohnern zu ermöglichen, in Gemeinschaft die nähere Umgebung aus der Sicht des Fahrradfahrers zu erleben, wurde erreicht. Das Pilotprojekt hat bei allen Beteiligten so viel Freude hervorgerufen, dass sich alle für eine Fortsetzung und Ausweitung ausgesprochen haben.

Der ADFC will weiterhin die Aktion unterstützen und die Vorplanung und Ersterkundung der Routen übernehmen. Diese Vorschläge gehen dann an das Wohnhaus und werden mit ausgewählten Bewohnern einem ersten Praxistest unterzogen. Nach Abnahme der Tourenvorschläge durch die Ansprechpartner in der Behindertenhilfe stellt der ADFC nach Absprache bei größeren Touren den Tourenleiter und weitere Kräfte, die bei der Absicherung dieser Fahrradtouren helfen.

Die St. Augustinus Behindertenhilfe steht hinter dieser Aktion und befürwortet eine Fortsetzung des Projektes vor allem für das schon integrierte Wohnhaus; aber in Zukunft vielleicht auch für den einen oder anderen interessierten Bewohner eines anderen Wohnhauses. Inzwischen bestehen auch Kontakte zu der Arbeiterwohlfahrt und zu der Lebenshilfe, die ebenfalls an diesem Projekt teilhaben wollen.

Der ADFC Rhein-Kreis Neuss hat die Mitarbeiter der St. Augustinus Behindertenhilfe mit den Bewohnern zu der Aktion „Anradeln 2018“, die im kommenden Jahr zum Bootshaus in Minkel führen wird, eingeladen.

Ausgehend von dem Wohnhaus ist von den Tourenleitern des ADFC eine Rundtour zum Bootshaus in Minkel vorgeschlagen worden. Diese Planung ist aufgrund einer ersten Überprüfung durch das Erkundungsteam des Wohnhauses überarbeitet worden.

Und heute stand nun eine Überprüfung des überarbeiteten Vorschlags durch ein Erkundungsteam des Wohnhauses an.

Sr. M. Mirjam Wimmer, Mitarbeiterin in dem Wohnhaus der St. Augustinus Behindertenhilfe, hat diese Aufgabe mit einer Betreuten übernommen. Mit dem Tandem machten sich beide auf den Weg. Bis auf die bereits bekannten Schwachstellen, die bereits der Stadt Neuss mit der Bitte um Abhilfe gemeldet sind, gab es nur noch die Entscheidung bezogen auf den Rückweg zum Wohnhaus zu treffen.

Hier probierten Sr. Mirjam und die Betreute mehrere Wege aus, um die aus ihrer Sicht bestmögliche Lösung zu finden. Im Ergebnis kann gesagt werden, dass die Route jetzt bestmöglich festgelegt ist, und insoweit die Vorbereitungen für die Teilnahme am Anradeln des ADFC im Rhein-Kreis Neuss getroffen sind.

Gut gelaunt und zufrieden kehrten beide in das Wohnhaus zurück. Das Wetter hielt und die Überprüfung konnte ohne Zwischenfälle stattfinden und ergab ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Bilder zu dieser Tour sind in der Photogalerie auf der Website der Ortsgruppe Grevenbroich unter www.adfc-grevenbroich.de zu finden.

Peter Wimmer

 

 


© 2017 ADFC ADFC Rhein-Kreis Neuss e. V.