Bericht von der Eifel - Ardennentour

10.07.18

Wesertalsperre



--



Schwarzsee



--



--



Monschau



--



Zwei Ricken



Fotos von martina r. und cmp


Ein wunderbarer Sommertag verzaubert neun Radfahrer auf der 100 km langen Runde. In Roetgen wird gestartet und da es leicht abwärts geht erreichen wir schnell die Wesertalsperre, die die Stadt Eupen mit Wasser versorgt. Und ja, der kleine 70 km lange Fluss heißt auch Weser, mutiert dann zu Vesdre und mündet bei Lüttich in die Ourthe (dt. auch Urt) bzw. 2 km später in die Maas.

Eine stetig ansteigende Forststraße bringt uns ins Hohe Venn, wo wir am Entenpfuhl eine Trinkpause einlegen und endlich die Höhe erreichen. Doch es dauert nicht lang und es geht über Schotterwege wieder abwärts. Danach lädt der romantische Schwarzsee zu Fotos ein.

In Robertville gibt es die Mittagpause, in der viele von uns sich die hungrigen Mägen mit schmackhaftem Salat nebst Pommes füllen. Im kleinen Stausee südlich von Robertville könnte man ein Bad nehmen, aber wir haben ein anderes Ziel.

Nach der Überquerung des Zuflusses gelangen wir auf den Vennbahnradweg und folgen ihm bis zum Ausgangspunkt. Doch zuvor gibt es in Monschau noch eine Eispause, die auf dem Rückweg mit etlichen Höhenmetern hart erkämpft wurde.

Tourenleiter Peter hatte mal wieder eine tolle Rundtour zusammengebastelt, Strecke 101 km, Höhenmeter 1107 m.    cmp


© 2018 ADFC ADFC Rhein-Kreis Neuss e. V.