Stadtradeln.de/Muenster – vom 5. bis 25. August 2020

26.06.20
Kategorie: Verkehrspolitik, Mobilität, Rad in den Medien, Münster (OG), Rheine

"Radeln für ein gutes Klima" – im August auch in Münster (Bild: Klimabuendnis.org)



Kommunen-Website Stadtradeln für Münster



"Radeln für ein gutes Klima" – auch in Münster (Bild: Klimabuendnis.org)



Kampagnen-Postkarte Stadtradeln 2020


Bei der 13. Auflage der Aktion „STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima“ wird die Fahrradstadt Münster erstmalig (!) teilnehmen. Als eine von aktuell 1.243 Kommunen. Der ADFC Münsterland ist als Kooperationspartner dabei. Der 21-tägige Zeitraum, in dem möglichst viele Kilometer gefahren und per App oder online dokumentiert werden können, ist vom 5. bis 25. August 2020. Eine Registrierung ist ab sofort möglich.

 

Seit 2008 organisiert das internationale Netzwerk Klima-Bündnis, in dem Münster seit 1995 Mitglied ist, die Aktion "Stadtradeln". In diesem Jahr wir auch die Fahrradstadt Münster erstmalig teilnehmen; so hat es der Haupt- und Finanzausschuss am 24. Juni 2020 in seiner Sitzung beschlossen. (Hier die dazugehörige Beschlussvorlage V/0454/2020.)

"STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest." (Weitere Informationen auf der Stadtradeln-Website)

Für alle Münsteranerïnnen ist das Portal zur Registrierung ab sofort freigeschaltet: https://www.stadtradeln.de/muenster.

Der ADFC Münsterland ist Kooperationspartner der Aktion und wird sich eng mit dem Amt für Mobilität und Tiefbau (Ansprechpartner ist Malte Konrad vom Fahrradbüro) über öffentlichkeitswirksame Maßnahmen abstimmen. Es wäre schön, wenn sich Menschen aus Münster dem Team "ADFC & friends“ anschlössen. Selbstverständlich können aber auch eigene Gruppen gegründet werden. In den ersten 24 Stunden haben sich bereits sechs Teams registriert; darunter ein Team Cargobike, ein Team der FH Münster und ein Verwaltungsteam aus dem Stadthaus 3.

Fahrradfreundlicher Arbeitgeber und radelnde Kommunalpolitikerïnnen

Die ADFC-EU-Initiative Fahrradfreundlicher Arbeitgeber empfiehlt in seinem Handbuch das Stadtradeln als einfache motivationale Maßnahme ausdrücklich. Damit soll Auf- und Umsteigerïnnen das Gefühl vermittelt werden, dass Alltagsradfahren vitalisierend und stressabauend sowie – nebenbei – noch gesundheitsfördernd und klimaschonend sein kann. Ein weitere Aspekt ist die „Sonderkategorie für Parlamentarierïnnen".

Als Sonderkategorie sind Mitglieder des Kommunalparlamentes oder andere Personen des öffentlichen Lebens dazu aufgerufen, als STADTRADELN-Stars an den Start zu gehen und ihre Kommune in besonderer Weise bei der Kampagne zu repräsentieren.“

Die Stadt Münster listet 186 Parlamentarierïnnen für das Stadtradeln auf. Eine erste gewählte Vertreterin hat sich inzwischen angemeldet. Mögen es noch deutlich mehr werden.

Und im Münsterland?

Wir werden auch beobachten, was andere Kommunen in unserem Kreisverband im Münsterland machen. Eine erste Rückmeldung gibt es bereits aus Rheine: 1.914 Mitradelnde, 18 von 44 Parlamentarierïnnen angemeldet, 109 Teams, die 441.039 Kilometer zurücklegten und dabei zusammen 65 Tonnen CO2 vermieden:

In Rheine (Kreis Steinfurt) war das Stadtradeln schon. Beginn war Donnerstag, der 21.05.2020 (Christi Himmelfahrt) und über die Zeit von 3 Wochen bis zum 10.06.2018. Wir [gemeint ist die Ortsgruppe Rheine] haben teilgenommen und haben den 6. Platz von 109 teilnehmenden Teams belegt. Herzlichen Glückwunsch an Euch von Eurem Team-Kapitän. Ihr seid einfach Spitze! (schreibt Ortsgruppensprecher Helmut Holtkamp)

Eine  ausführlichen Beitrag zum Stadtradeln gibt es auf unserer Website (hier auch Hinweise zum Thema Radwegemängel und warum es in Münster so lange gedauert hat).


© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.