Offener Brief: Pandemietauglicher Fuß- und Radverkehr in Münster

16.04.20
Kategorie: Mobilität, Verkehrsplanung, Verkehrspolitik

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Lewe,

sehr geehrter Herr Heuer,
sehr geehrter Herr Denstorff,
sehr geehrter Herr Paal,


um für Radfahrende und Fußgehende in der aktuellen Situation im Sinne des Infektionsschutzes einen genügenden Abstand zu gewährleisten, benötigen wir Verbesserungen bei der schon viel zu lange und zurzeit besonders überlasteten Rad- und Fußinfrastruktur.


Es wird Ihnen nicht entgangen sein, dass Städte weltweit – auch angesichts des deutlich reduzierten Autoverkehrs – bereits vorbildliche temporäre Maßnahmen umgesetzt haben. Für die Fahrradstadt Münster anbei beispielhafte Empfehlungen des ADFC Münsterland e. V.

Pandemietauglicher Fuß- und Radverkehr (Offener Brief ADFC Münsterland, PDF)

Mit freundlichen Grüßen


Birgitt Oeser, Stellvertretende Vorsitzende
Thorsten Knölke, Fachgruppe Radverkehr

ADFC Münsterland e.V.

ADFC-Website Hintergrundbeitrag: Pandemietauglicher Fuß- und Radverkehr in Münster & anderswo


© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.