Neues Logo - Neues Webdesign

27.01.10
Kategorie: Münster, Aktuelles

Seit September 2009 ziert unser neues Verbandslogo schon die Titelseite des Leezen-Kurier. Unser Internetauftritt ist Ende Januar nachgezogen. Jetzt präsentiert sich alles wie aus einem Guss, denn die dem landesweiten Redaktionssystem angeschlossenen Kreisverbände und Ortsgruppen in Nordrhein-Westfalen treten analog zum Webdesign unseres Bundesverbandes in Erscheinung.

Das über fünf Jahre für unseren Webauftritt charakterisierende, angeschnittene Speichenrad im Hintergrund der Navigationsleiste ist Geschichte. Und vom alten Logo heißt es nach mehr als 25 Jahren, auch im Münsterland Abschied zu nehmen. Bis Ende 2010 wird das neue Logo nach und nach  in allen ADFC-Publikationen, Werbemitteln usw. eingeführt und das alte Logo mit Speichenrad ersetzen.

Schon lange war den mit Öffentlichkeitsarbeit befassten ADFC-ler/innen klar, dass das alte Logo aus den 80er Jahren viele Nachteile hatte. Bei der Produktion von Werbemitteln, Anzeigen, Postkarten, Flyern und Stoffbannern für Messen kam es regelmäßig zu Problemen in der Wiedergabe – insbesondere beim sehr kleinen Abdruck des Logos. Aber auch bei großformatigen Bannern, die Fernwirkung erzeugen sollten, blieb die gewünschte Wirkung aus. Stand das Logo in „optischer Konkurrenz“ zu anderen Logos, ging es fast unter. Das soll mit dem neuen Logo nun besser werden.

Technische Fehler bitte melden

Wenn es ab Februar an der einen oder anderen Stelle hier im Web noch haken sollte, sehen Sie uns das bitte nach. Wir sind bestrebt alles möglichst reibungslos umzustellen. Ein Garant dafür ist Jan Bartels aus Krefeld, der mit großem Engagement die Umstellung vorangetrieben hat. Im Namen aller Redakteure aus dem Münsterland danke ich ihm dafür herzlich. Sollten Ihnen widererwartend doch noch technische Fehler auffallen, lassen Sie unsere Administratoren Karsten Krol und Hajo Gerdemann das bitte wissen.

Mit dem zeitgemäßen Webdesign erhalten unsere Redakteure auch neue Gestaltungsmöglichkeiten. So wird die Einbindung von Bildern in Form einer Diaschau möglich, Ortsangaben können mit Karten von Google visualisiert und wichtige Inhalte mit s.g. Teaserboxen anschaulich dargestellt werden.  Und auch ein landesweites Radwegmängel-Management nach dem Vorbild unserer Rubrik "Plus-Minus" steht in den Startlöchern.


© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.