MOOD-TOUR – Stimmung machen gegen Depression

23.09.14
Kategorie: Münster, Münster (OG), Presse, Gesundheit

Gemeinsame Pause



Etappenziel Münster, Gruppenfoto vor der Bühne des B-track-B-Fahrradaktionstages. Fotos, ADFC-Münster


Die MOOD TOUR ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern, das 2014 zum zweiten Mal durch Deutschland rollt und einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet: in zwölf Etappen radeln 64 Depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen im Zeltbetrieb 7000 km durch die ganze Republik.

Während dieser dreimonatigen Staffel-Fahrt finden in zahlreichen Städten Infostand- und Mitfahr-Aktionen statt, die direkten Kontakt zu Bürgern herstellen. Die MOOD (engl. für Stimmung) TOUR möchte beides: Stimmung machen & Mut.

Seit 2012 gibt es in Kooperation zwischen Psycho-Soziales Zentrum (PSZ) Münster und dem ADFC Münster eine „Ortsgruppe“ der Mood-Tour. Einmal im Monat starten Fahrradbegeisterte vom Psycho-Sozialen Zentrum an der Geiststraße aus, um eine gemütliche Tour in die nahe Umgebung Münsters zu unternehmen.

Auch in Münster endete eine Tagesetappe der „Bundes“-Mood-Tour. Schon vor zwei Jahren, waren die Teilnehmer der Tour in Münster. Es scheint ihnen gefallen zu haben und auch in diesem Jahr versammelten sich am 13. September vor dem PSZ ca. 30 RadlerInnen um den Teilnehmern der Mood-Tour entgegen zu fahren. Ein bunter Velo-Lindwurm schlängelte sich über die Promenade gen Gimbte – dem geplanten Treffpunkt mit den AktionsradlerInnen. Allerdings musste in Coerde schnell umdisponiert werden, denn ein Anruf des Initiators der Mood-Tour, Sebastian Burger, machte klar, dass es aufgrund technischer Probleme an den Aktions-Tandems einen anderen Treffpunkt geben müsse. Mit dem Navi im Kopf konnten die Tourenleiter schnell eine neue Route ersinnen. So ging es dann über Kanal-Schleuse, vorbei am Tierheim,Richtung Mondstraße, die Pleister Mühle passiert , an der Werse entlang zum Nobis Krug. Dortwurde Kaffee getrunken und auf die Aktionsradler gewartet. Im zügigen Tempo ging es gemeinsam Richtung Innenstad, denn wir wurden bereits sehnlichst auf dem Fahrradaktionstag erwartet. Dort schnell mit Getränken vom Münsterschen Bündnis gegen Depressionen versorgt, ging es auf die Bühne zum Interview und ab zum Pressetermin. Als all die Termine abgehakt waren, gab es endlich Zeit zum Verschnaufen, Erzählen und Fahrradaktionstag genießen. Später rollten die Mood-Touristen ihre Schlafsäcke in der ADFC-Geschäftsstelle aus, gingen bei einem netten Nachbarn duschen und genossen leckeren Flammkuchen am Hafen. Gut geschlafen haben sie auf jeden Fall. Am nächsten Morgen vom ADFC-Vorsitzenden nach einem reichhaltigen Fahrrad-Frühstück verabschiedet, ging es auf zur nächsten Etappe. Wo hin es ging und noch mehr, gibt es hier: www.mood-tour.de

 

Psycho-Soziales Zentrum Münster gGmbH: www.psz-muenster.de

Bündnis gegen Depressionen: www.buendnis-depression.de/depression/muenster.php

Mood-Tour: www.mood-tour.de

Klaus Benning

© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.