Klimabeirat „Der Masterplan Mobilität braucht eine Klimaschutzstrategie“

29.06.20
Kategorie: Mobilität, Presse

Logo: Klimabeirat der Stadt Münster



Der Klimabeirat Münster bei seiner konstituierenden Sitzung Anfang des Jahres. (Foto: Klimabeirat)



„Der Masterplan 100 % Klimaschutz ist für Münster der konsequente Schritt hin zur klimaneutralen Stadt 2050."


Der Klimabeirat der Stadt Münster plädiert für eine engere Zusammenarbeit in den Bereichen Mobilität und Klimaschutz, integrierte Planungskonzepte und ämterübergreifende Zusammenarbeit. „Damit wir unsere Klimaziele erreichen, muss die Mobilitätsstrategie der Stadt mit messbaren Klimaschutzzielen verbunden sein“, so Helga Hendricks, kommissarische Geschäftsführerin des Klimabeirats der Stadt Münster.

 

In seiner jüngsten Sitzung (am 9. Juni) informierte sich der Klimabeirat im Gespräch mit Vertretern der Verwaltung über den aktuellen Stand des Masterplans „Mobilität Münster 2035+“ und die Arbeit des zugeordneten Beirats. „Wir wünschen uns eine stärkere Kooperation der Beiräte und empfehlen eine viel stärkere Vernetzung und ämterübergreifende Zusammenarbeit in der Verwaltung.

Dr. Antonia Graf, Juniorprofessorin für Global Environmental Governance an der WWU Münster und Mitglied im Klimabeirat, sprach sich für eine integrierte Stadtplanung aus: „Nachhaltige Mobilität braucht integrative Planungskonzepte“, so die Wissenschaftlerin. „Wir wünschen uns eine nachhaltige Mobilitätspolitik für Münster, die auch soziale Fragen berücksichtigt.“ Dazu gehöre insbesondere die Flächengerechtigkeit, d.h. mehr Straßenraum für Menschen, die zu Fuß gehen oder Rad fahren. Insbesondere der Pendlerverkehr müsse anders gesteuert werden. Während in Münster lebende Menschen mehr als 70 Prozent ihrer Wege zu Fuß, per Rad oder im ÖPNV zurücklegen, kommen Pendlerinnen und Pendler noch überwiegend mit dem Auto in die Stadt.

Um zu nachhaltigen Mobilitätskonzepten zu kommen, müssten Klimaschutzfragen noch stärker in die Mobilitätsplanung eingehen und Maßnahmen entsprechend in ihrer Wirkung analysiert und evaluiert werden. „Wir brauchen einen Klimabilanz-Check für die Verkehrsplanung.“ Der Klimabeirat unterstützt die Analyse und die Ziele des Handlungsprogramms zum Masterplan Klimaschutz, die auch in die Mobilitätsstrategie eingehen. „Wir erkennen die vielen kleinen Maßnahmen an. Aber wir brauchen effektive Lösungen, um dem großen Handlungsdruck bei Problemen wie dem Pendlerverkehr in Münster etwas entgegen zu setzen.

 

Der Klimabeirat der Stadt besteht seit 2011. In ihm sind Fachleute aus Wissenschaft, Handwerk, Unternehmen, Umweltverbänden (u.a auch VCD und ADFC), Verbraucherschutz und Landwirtschaft sowie Politik und Verwaltung als beratende Mitglieder. Der Beirat begleitet die klimarelevanten Aktivitäten der Stadt und verfolgt die Umsetzung des städtischen Klimaschutzkonzeptes. Er hat eine beratende Funktion. www.klimabeirat-muenster.de


© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.