Der ADFC bei der Aktion Sauberes Münster 2010

22.03.10
Kategorie: Münster, Aktuelles

Im Boniburger Wald vor der Blutbuche stehen (v.l.n.r) Volker Hiersemann, Herbert Koll, Peter Wolter, Matthias Wüstefeld, Bernd Sander, (Andreas Wüstefeld –nicht im Bild-)



Matthias Wüstefeld mit dem Torso eines Fahrrades


Zum sechsten Mal hat sich der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) an der Aktion „Sauberes Münster“ beteiligt. Wieder war es der Werseradweg, der den Radlern besonders am Herzen lag.

Getreu dem Motto „Es gibt nichts Gutes außer man tut es“, haben sich diesmal die Radler den Abschnitt Nobis Krug bis zur Wallburg Haskenau zur Reinigung vorgenommen. Von dem trüben und nassen Wetter haben sich die sechs Teilnehmer nicht abhalten lassen, mit drei Fahrradanhängern ging es auf die 20 Kilometer lange Strecke entlang der Werse. Vom Fahrbahnbegrenzungspfosten über Radzierblenden bis zum total verrosteten Fahrrad war wieder alles dabei. An drei zuvor mit den Abfall-Wirtschaftsbetrieben-Münster abgestimmten Abstellplätzen wurden die insgesamt sechs großen roten Plastiksäcke zur Abholung bereitgestellt. Nach fünf Stunden waren die Radler trotz der relativ kurzen Strecke geschafft, ging es doch pausenlos vom Rad die Böschungen rauf und runter. „Ich fahre heute mit einem sehr guten Gefühl nachhause, da ich weiß, ich habe mit anderen ein wenig für unsere Umwelt und zur Erhaltung des schönen Werseradweges beigetragen“; so Matthias Wüstefeld mit ein wenig Stolz in der Stimme. Als Dank, bekamen alle Teilnehmer noch eine Sattelabdeckung für ihr Fahrrad geschenkt und Kaffe, Plätzchen und Würstchen zur Stärkung. Eine tolle Sache, bei der alle im nächsten Jahr wieder mit dabei sein wollen! pw


© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.