Beckum, Senden und Greven: drei neue Ortsgruppen im Münsterland

25.11.19
Kategorie: Münster, Tourismus, Verkehrspolitik

Der ADFC Münsterland ist nun auch in Greven aktiv. (Bild: Peter Wolter)



Ortsgruppengründung in Beckum; direkt unter dem adfc-Schriftzug Initiator Peter Wolter (Bild: ADFC Münsterland)



Flagge zeigen: die neue Ortsgruppe Senden und Mit-Initiator Lux van der Zee (3.v.r.) (Bild: WN Senden)


Anfang November 2019 hatte der ADFC im Münsterland genau 4.300 Mitglieder; ein neuer Höchststand. Auch wenn es vor allem in den Kreisen Steinfurt und Warendorf noch Potenzial und weiße Flecken gibt, freuen wir uns, dass in den letzten Wochen drei neue Ortsgruppen (OG) hinzu gekommen sind. Damit organisieren sich ADFC Aktive nun in 28 Ortgruppen. Peter Wolter war jeweils vor Ort und berichtet von der Neu-Gründungen.

 

Ortsgruppen sind die Keimzellen des ADFC, die Hefe, aus der am Ende alles weitere entsteht. Mit diesem Ziel waren waren Lux van der Zee und Peter Wolter am 13. November in Senden, am 14. November in Beckum und am 21. November in Greven unterwegs und trafen auf positive Resonanz. Von diesem Interesse angespornt, machten sie sich auf den Weg mit Rollups, dem Mitgliedermagazin Leezen-Kurier und dem Bahn&Bike Tourenplaner als Gastgeschenk. Auch die örtliche Presse sprang sofort auf den Zug (Rad) um darüber zu berichten.

OG Greven  

Nach einem langen Dornröschenschlaf, will die Ortsgruppe Greven des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) mit neuen Gesichtern wieder durchstarten. Dazu trafen sich am 21.11.2019 in der Gaststätte „Zum Goldenen Stern“ in Greven elf fahrradbegeisterte Menschen. Eingeladen hatte der ADFC Kreisverband Münsterland alle 73 ADFC-Mitglieder in Greven (inklusive der Familienmitglieder) sowie über die Presse alle Fahrradfahrenden in Greven.

Nachdem die beiden Vertreter des Kreisverbandes, OG-Ansprechpartner Lux van der Zee und Touristikexperte Peter Wolter die Aufgaben und das Profil des ADFC und Aktivitäten zur Förderung des Alltagsradverkehrs und der Verbesserung der Fahrradinfrastruktur vorstellten, gewann die Ortsgruppe gleich zwei spontane Neumitglieder. Als OG-Sprecher stellten sich Bernd Vogelpohl sowie als Stellvertreter Rolf Killmann zur Verfügung. Sie kennen die Interessen der Fahrradfahrenden vor Ort gut und wollen im Jahr 2020 Radtouren ins schöne Münsterland, auch für Nichtmitglieder, anbieten.

In Greven wird schon viel Fahrrad gefahren, doch es gibt noch viel Luft nach oben“, so Bernd Vogelpohl. Bereits für den 11. Dezember um 19 Uhr hat man sich schon zu einem weiteren Treffen im Gasthof „Zum Goldenen Stern“ verabredet. Alle fahrradbegeisterten Menschen in Greven sind hierzu recht herzlich eingeladen. Sie können ihre Ideen für ein vielseitiges Fahrradjahr 2020 einzubringen. Peter Wolter zum Abschluss: „Ich hoffe, der Stern der ADFC Ortsgruppe Greven ist im Gasthof „Zum Goldenen Stern“ dauerhaft aufgegangen!“

OG Senden 

Der Einladung in das Biercafé Journal waren 10 Mitglieder und interessierte Fahrradfreunde gefolgt. Nach der Vorstellung der Arbeit des ADFC durch und der Beantwortung einiger Fragen dazu, wurden sofort zwei neue Mitglieder gewonnen und drei erklärten sich bereit, „in die Speichen zu greifen“. Hans-Jörg Klären macht den Sprecher der Ortsgruppe Senden und Christa Esmann ist die Stellvertreterin. Eduard Röttger möchte im nächsten Jahr erstmals Radtouren in Senden anbieten und nimmt an der nächsten Ausbildung zum TourGuide im März in Münster teil.

OG Beckum

Am 14. November trafen sich 16 interessierte Radfahrende im Haus Bockey. Hier kam es nach der Vorstellung des ADFC und Begründung, warum eine Ortsgruppe auf lokaler Ebene sinnvoll und wichtig ist, sofort zu vier neuen Mitgliedern. Einer trug seine Bedenken vor, dass es in Beckum schon viele andere Gruppierungen gebe, die auch Radtouren anböten. Peter Wolter hierzu: „Jede und jeder, der Fahrrad fährt ist uns wichtig. Es geht nicht um Konkurrenz, sondern um Vielfalt und um ein aktives Miteinander. Der große Unterschied zu den vielen lokalen Fahrradgruppen besteht darin, dass der ADFC ein bundesweiter Lobbyverband für das Fahrrad ist, der mit über 185.000 Mitgliedern neben Radtouren sich auch vehement für eine verbesserte Infrastruktur einsetzt. Diese ist die Voraussetzung, dafür, dass das Fahrradfahren überhaupt erst möglich ist und Spaß macht!“ Sprecher der neuen Ortsgruppe ist Michael Witte , sein Stellvertreter Detlef Roggenkemper. Karl-Heinz Hölting und Walter Berkemeier wollen im Jahr 2020 Radtouren anbieten und machen dazu im März ein Radtourenleiterseminar in Münster mit.

Kontakt

info(..at..)adfc-ms.de (Kreisverband Münsterland)
greven(..at..)adfc-ms.de
senden(..at..)adfc-ms.de
beckum(..at..)adfc-ms.de 

Alle Ortsgruppen auf unserer Website auf einen Blick


© 2019 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.