Amsterdam, Oktober 2018: Schokofahrt #4

29.07.18
Kategorie: Radtouren, Mobilität, Münster (OG)

Emissionsfreier Schokostart mit ADFC Münsterland



Vorfahrt am 29. Juli 2018: Obst statt Schokolade



Frühjahr 2018: Zwischenstopp in Hengelo bei Schokofahrt #3



Schokofahrt 3: Bett and Bike in Deventer



Ostermontag 2018: Schokohelden am Domplatz in Münster



Ostermontag 2018: Gruppenbild



Screenshot: schokofahrt.de



Bei Traix Cycles wurden noch letzte Schokoladentafeln gesichtet (unten links neben dem Bier)


Noch 66 Tage bis zur vierten Schokofahrt. Zeit, sich zu informieren, den Kalender zu checken und ein wenig zurückzublicken. Übrigens: Der ADFC Münsterland plant eine eigene Schokofahrt SLOW!

 

Für den heutigen Sonntag hatte Nikolai, Miterfinder und Mastermind der Schokofahrt, zur ersten Schokovorfahrt eingeladen. Dabei geht es um’s Kennenlernen – von Menschen und Gefährten – Teambuilding und gute Laune. Mit dabei ein Cargo Bike Monkey (Radlader, mit E-Unterstützung), ein traumschönes Genesis-Crossbike, zwei Tourenräderinnen, ein tiefschwarzes Lastenrad mit viel Sound, ein Pedelec mit Bike Trailer hinterher sowie kühlen Getränken und Obst hintendrin. Und Lümmel, eine Cargobike-Legende aus Christiania, auf der bereits Michel aus Lönneberga seine Milchkannen nach Katthult brachte.

Schokofahrt.de

Die wunderbare Geschichte der Schokofahrt – emissionsfrei transportierte Schokolade, begann 2013: Bilder, Videos, Lokalzeit-Interview, eine Flickr-Galerie und Blogbeiträge sind auf Schokofahrt: Was bisher geschah ... verlinkt. Wo es eventuell noch Schokolade von der Ostertour 2018 zu kaufen gibt – Würzburg, Dornbirn (A), Jever oder Münster? – kann man hier nachschauen. Bei Traix Cycles im Hansaviertel gibt es sicher noch ein paar Tafeln.

Die Macher*innen haben inzwischen tonnenweise Schokofahrt Know How und einen detailreichen wie erfahrungssatten Leitfaden erstellt. „Er speist sich aus den Erfahrungen von 3 erfolgreichen Fahrten mit insgesamt 140 Beteiligten, die zuletzt 1.000 kg Schokolade in 40 Städte transportiert haben, teilweise über 6-stufige Staffeln und mehr als 1.000 km Distanz – und alles das ohne Verbrennungsmotoren und ganz überwiegend mit Muskelkraft.

Wer nun eine Schokofahrt organisieren möchte und Kakaobohnen, die emissionsfrei mit dem Segelschiff Tres Hombres aus der Karibik gebracht und von den Chocolatemakers in Amsterdam zu köstlicher Schokolade verarbeitet wurden, ins Münsterland holen möchte, kann sich im Leitfaden informieren oder bei einer Kontaktperson in seiner Region melden.

Eckdaten und Termine

Die Herbst-Schokolade soll am Samstag, 6. Oktober 2018 gegen 14 Uhr in Amsterdam auf Lastenräder und Satteltaschen verteilt werden. Erst dann beginnt die eigentliche Schokofahrt, wobei die süße Fracht nicht vor Erreichen des Zielorts verkostet werden darf. Für Frachtführer aus Münster und ihre daheimgeblieben Fans bedeutet dies, dass die Kalorien-Karawane am frühen Montagabend (8. Oktober 2018) auf dem Domplatz eintreffen dürfte.

Da am 3. Oktober noch der Sparkassen Münsterland-Giro stattfindet und – viel wichtiger – viele Lastenräder beim Cargo Bike Race Münster (LastLeezeLaktat) auf dem Schlossplatz im sportlichen Einsatz sind, dürfte das Hauptfeld am 4. Oktober mit einer Zwischenübernachtung (Deventer) und einer weiteren Nacht im Großraum Amsterdam starten. Eine Wegstrecke dürfte rund 250 km betragen.

Unsere Schokofahrt SLOW aus Münster

Der ADFC Münsterland bietet in diesem Jahr erstmals die Variante Schokofahrt SLOW an. Bisherige Planung:

3. Oktober 2018

  • Start in Münster, etwa zeitgleich mit dem Münsterland-Giro
  • Übernachtung an der deutsch-holländischen Grenze (ca. 60 km)

4. Oktober 2018

  • Weiterfahrt nach Deventer, dort Übernachtung , evtl. gemeinsames Abendessen mit anderen Schokofahrtteilnehmenden (ca. 80 km)

5. Oktober 2018

  • Weiterfahrt Richtung Amsterdam, Übernachtung außerhalb des Stadtzentrums (ca. 80 km)

6. Oktober 2018

  • Gemütliche Fahrt nach Amsterdam (ca. 25 km), eigene touristische Aktivitäten, gegen 14 Uhr bei den Chocolatemakers
  • Rückfahrt Option 1: mit dem Zug, IC Richtung Rheine und Münster (um 15 Uhr)
  • Rückfahrt Option 2: mit Schokolade mit Übernachtung wie auf der Hinfahrt, Ankunft in Münster am 8. Oktober 2018 (gegen 18 Uhr auf dem Domplatz)

Unterwegs wird es ausreichend Zeit zur Einkehr, zum Plausch und für touristische Seitenblicke geben (das war bislang bei der Schokofahrt eher nicht der Fall). Übernachtet wird nicht in Pfadfinderheimen, es wird beim Tempo auf die Fitness der Teilnehmenden Rücksicht genommen – und mit großer Wahrscheinlichkeit kann ein wirklich leistungsfähiges Lastenrad auf Wunsch den Gepäck- und Getränketransport übernehmen. Die Gruppengröße ist limitiert und sollte max. 12 Personen betragen.

Wir bitten schnellstmöglich um Interessenbekundungen, da wir nur so seriös und kostengünstig die Übernachtungen abstimmen, planen und kalkulieren können. Es ist auch möglich, sich der Gruppe anzuschließen und an den (abgestimmten) Zwischenstationen eigene Buchungen (Zelt, Kloster, Hausboot, ...) zu machen. Rückmeldungen bitte bis spätestens 12. August 2018 an termine(..at..)adfc-ms.de


© 2018 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.