ADFC Münster/Münsterland mit dem Rote Ritterpreis 2014 ausgezeichnet

04.11.14
Kategorie: Münster, Münster (OG), Presse, Sicherheit, Aktuelles

Im Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin nahmen 5. von li. Matthias Wüstefeld, 2. Vorsitzender des ADFC Münster/Münsterland und 6. von li. Ralf Tornau, Referent für Schadenverhütung der Westfälischen Provinzial Versicherung die Auszeichnung entgegen.



Glückwünsche auch vom Roten Ritter.



Das Dunkelzelt auf dem Schulhof des Gymnasium-Paulinum 2013, Bild ADFC.



Das Dunkelzelt auf dem Schulhof der Geistschule 2013, Bild MZ.


"Licht und Schatten - Dunkelzelt" heißt ein vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub ADFC, Kreisverband Münster/Münsterland, initiiertes und von der Westfälischen Provinzial Versicherung unterstütztes Projekt zur Unfallverhütung. Es wurde bei dem Wettbewerb „Roter Ritter“ am 3.11.2014 im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur durch die Parlamentarische Staatssekretärin Katherina Reiche und Adalbert Wandt, Vorsitzender des Vereins "Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.", ausgezeichnet.

Das Projekt „Licht und Schatten – Dunkelzelt“

Durch den Einzug der LED-Technik in die Fahrscheinwerfer und Rücklichter ist die Fahrradbeleuchtung nicht nur sicherer, sondern auch leistungsstärker geworden. Moderne Fahrradscheinwerfer erreichen teilweise die Lichtleistung eines Autoscheinwerfers bei Aufblendlicht. Der Fahrradfahrer kann jedoch nicht mittels Schalter abblenden, also auf eine zweite LED für Abblendlicht umschalten. Umso wichtiger ist es, das Fahrradlicht so einzustellen, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden. „Autofahrer müssen bei verstellten Scheinwerfern ihres Fahrzeuges die Scheinwerfer von einer Fachfirma justieren lassen. Das Fahrrad hingegen muss nicht regelmäßigen dem TüV vorgeführt werden. Für die korrekte Einstellung des Fahrradscheinwerfers ist der Radfahrer selbst verantwortlich“, erklärt Matthias Wüstefeld vom ADFC Münster/Münsterland. Beim Einsatz in Schulen wird mit den Schülern die richtige Scheinwerfereinstellung erarbeitet und die Blend-/Unfallgefahr durch falsch eingestellte Fahrradscheinwerfer thematisiert. Auf Fahrradaktions- und Verkehrssicherheitstagen sowie Stadtfesten werden die Besucher über die Blend- und Unfallgefahr aufgeklärt und sie erhalten Tipps zur richtigen Scheinwerferjustierung. Der nächste Einsatz des Dunkelzeltes findet auf dem „Kartoffelfest“ (Stadtfest) in Lüdinghausen am 09.11.2014 statt.

"Verkehrssicherheit ist eine Daueraufgabe für die gesamte Gesellschaft. Deswegen freut es mich umso mehr, dass die mit dem ,Roten Ritter‘ ausgezeichneten Projekte von unterschiedlichen Initiativen und Akteuren erdacht und gestartet wurden. Die Zielrichtung war stets eindeutig: Die Sicherheit von Kindern und Jugendlichen im Straßenverkehr zu verbessern. Ich danke daher allen Beteiligten für ihr Engagement - wir dürfen beim Thema Verkehrssicherheit nicht nachlassen," so Parlamentarische Staatssekretärin Katherina Reiche.


© 2020 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.