ADFC Münsterland – ein aktives Jahr 2018 endet

01.01.19
Kategorie: Münster, Coesfeld, Borken, Warendorf, Steinfurt, Aktuelles

Matthias Wüstefeld (links) und Andreas K. Bittner mit Lastenrad Lotte und Codiergerät vor der Radstation in den Münster-Arkaden (Königstraße)



Mitgliederversammlung im März 2018: Jürgen Hupe (Schatzmeister), Birgitt Oeser (frisch bestätigte 2. Vorsitzende) und Andreas K. Bittner (1. Vorsitzender), von links



Familienfoto (von links): Lux van der Zee (Mitgliederstatistik), Serena (Mitglied Nr. 4000), Andreas K. Bittner (Vorsitzender ADFC Münsterland), Martina Kocik (ADFC Landesvorstand NRW), Astrid (Mutter und Mitglied Nr. 3.998)



Neue TourGuides im Herbst 2018 vor der ADFC-Geschäftsstelle in Münster (in der Mitte mit ADFC-Weste: Trainerin Barbara Köhlmann)



Schokofahrt Frühjahr 2018. Mitfahrende in Amersfoort



#Leezenliebe im Frühjahr 2018: Tandemfoto mit Oberbürgermeister und Stadtbaurat



Feierabendtour in Enninger mit OG-Sprecherin Monika Kuhlmann (links)



Interessante Codierperspektive am Cityshop in Münster



Patrick (links) und Klaus – Mitgliederwerbung in der niederländischen Heide



10 Jahre ADFC Havixbeck: Martina Kocik und OG-Ansprechpartner Lux van der Zee backen Pizza



Wegbar: Inklusionstour mit dem NABU Münsterland im April 2018



Lastenrad Ralle mit Radverkehrsbeauftragtem Engelbert beim Sattelfest an der Ems 2018 in Rheine



Yoga-Lehrererin Ruth (vorne, rechts) bot eine von über 700 tollen Fahrradtouren im Jahr 2018 an



Auftakt zum Stadtradeln 2018 in Ibbenbüren mit OG-Sprecher Martin Kitten (rechts)


Der ADFC Münsterland blickt auf ein ereignisreiches Leezen- und Fietsenjahr zurück. Stellvertretend für den Vorstand bedankt sich der Vorsitzende Andreas K. Bittner bei den ehrenamtlich Aktiven – und freut sich auf ein spannendes Jahr 2019 – in dem der ADFC seinen 40. Geburtstag feiert.

 

 

Liebe Aktive im ADFC Münsterland,

ohne eure Unterstützung, die spontane Bereitschaft, das Codiergerät in die Hand zu nehmen, eine koreanische oder norwegische Delegation zu begrüßen, sich in Steinfurt an einen Runden Tisch zu setzen, in Coesfeld bei einer klimaschützenden Critical-Mass mitzurollen oder mal eben knapp 300 Seiten Nahverkehrsplan zu studieren, gäbe es den ADFC in den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie in der Noch-Fahrradhauptstadt Münster nicht so, wie wir ihn kennen. Und lieben! Und wie ihn Politik, Verwaltung, Vereine und befreundete Mobilitäts- und Umweltverbände wahlweise fürchten, respektieren oder schätzen. Immer einen Schirm auf dem Marktplatz, immer das Klemmbrett für Aufbruch Fahrrad unterm Arm oder mit dem Lastenrad voll Schokolade in Amsterdam. Danke dafür!

Inzwischen sind wir, ist der ADFC Münsterland, über 31 Jahre alt – und pünktlich zum Leezenherbst haben wir die Schwelle von 4.000 Mitgliedern locker überschritten (aktuell, zum Jahreswechsel, sind es 4036). Ich freue mich, wenn der Allgemeine Fahrrad-Club noch größer, vielfältiger und sichtbarer wird. Allen, die mit persönlicher Überzeugungskraft, hartnäckigem Werben und in der Mitgliederverwaltung und -betreuung hinter den Kulissen dazu beigetragen haben: Dankeschön!

Im nächsten Jahr wird der ADFC Bundesverband 40 Jahre alt; er wird dies mit einer Kampagne für die #Mobilitätswende hoffentlich laut kundtun. Aber: Im Jahr 2019 wird auch unsere große Ortsgruppe Lüdinghausen (anderswo in NRW gibt es tatsächlich kleinere Kreisverbände!) schon 30 Jahre alt. Wir werden das gebührend feiern.

Im kommenden Jahr können wir uns auf neue Herausforderungen freuen; unsere Radstation in den Münster-Arkaden bekommt frische Farbe und frischen Wind. Wir möchten für alle Aktiven und Radfahrenden wieder eine verlässliche Anlaufstelle mitten in der Altstadt bieten. Wenn ihr auf einer Tour mit eurer Gruppe in Münster einrollt, wollen wir euch und eure Fahrräder dort würdig und freundlich begrüßen.

Liebe Fahrradfreundinnen, liebe Fahrradfreunde in nah und fern. Es war ein ereignisreiches Jahr und wir sind gespannt, was 2019 bringt – zum Beispiel die Ergebnisse des Fahrradklimatest 2018 (im Mai) für die bislang starken Gemeinden im Münsterland.

 

Ich freue mich, wenn wir uns im nächsten Jahr auf einer Feierabendtour, an einem Infostand oder beim Sicherheitstraining treffen. Oder auf ein Bierchen, einen Punsch in der Leezenküche.

Gemeinsam werden wir uns weiter dafür einsetzen, dass unsere Gemeinden und Städte lebenswerter, radgerechter und radsicherer werden! Und Radfahren für Alle noch mehr Spaß macht.

Im Namen von Vorstand und Geschäftsstelle wünsche ich euch, euren Familien und Lieben einen geruhsamen Jahresausklang und einen entspannten Start in die neue Fahrradsaison am 1. Januar.

Bleibt gesund und fahrt viel, aber vorsichtig

Herzliche, fahrrad-freundliche Grüße aus dem Hansaviertel in Münster

Andreas K. Bittner

Vorsitzender

 

andreas.bittner@adfc-ms.de

© 2019 ADFC Kreisverband Münsterland e. V.